Das Ende für die Umlautdomains?

Der Beitrag wurde am 15. Februar 2005 von Oliver veröffentlicht

Wie heise online heute berichtet, wollen die Entwickler der Mozilla Foundation aufgrund eines vor kurzem bekannt gewordenen Phishing Tricks mit IDN-Domains die standardmäßige Untersützung abschalten. Über ein XPI sollen Anwender die Unterstützung wieder aktivieren können. Der Internet-Explorer von Microsoft unterstützt Umlautdomains sogar nur mit einem kostenlosen Browser-Plugin. Das dürfte einen herben Rückschlag für die so sehr gehypten und bisher doch recht erfolglosen IDN-Domains bedeuten.

Abgelegt in Werbung & Marketing | 0 Kommentare

Geld verdienen mit Nischenseiten (II)

Der Beitrag wurde am 14. Februar 2005 von Oliver veröffentlicht

Heute wollen wir uns mit dem nächsten Teil des Artikels „Geld verdienen mit Nischenseiten” beschäftigen, der Generierung von Traffic. Seit dem Google keine Werbung für Erotikseiten mittels AdWords mehr akzeptiert, muss man sich geeignete Alternativen suchen um möglichst sauberen und Umsatz bringenden Zielgruppentraffic (streuverlustfrei) zu generieren. Eine des besten und effektivsten Möglichkeiten ist der Linktausch. Gerade im Bereich der Fetisch- und Nischenseiten wird der Link- oder auch Bannertausch noch aus anderen Beweggründen durchgeführt als das beispielsweise bei „normalen” Angeboten der Fall ist. Hier geht es weniger um den Google PageRank, sondern vielmehr um den Austausch von Besuchern zwischen themenrelevanten Angeboten. Man sollte doch mal einen genaueren Blick auf die Nischenseiten unseres ersten Artikels werfen. Was fällt auf? Insbesondere die Seiten Strapse.tv, Nylon Ladys und Buffalo Maus verfügen über eigene „Link- oder Bannerlisten”. In diesen sind ausschließlich themenrelevante Seiten verzeichnet, mit denen der jeweilige Webmaster einen Tausch eingegangen ist. Hier werden ausschließlich User mit einer Affinität zur jeweiligen Nische getauscht. Die Beweggründe bei einem herkömmlichen Tausch und diesem zielgruppenspezifischen Tausch sind also komplett verschieden. Ist es im „Normalfall” der Google PageRank, ist es hier der vorsortierte Traffic. Das Resultat sind deutlich bessere Conversions und weniger Streuverlust sowie keine Extrakosten. Sollte ein neues Nischenprodukt geplant sein, sollte diese einfache Möglichkeit der quasi kostenlosen Gewinnung von Traffic unbedingt in Betracht gezogen werden. Wie man hier am besten vorgeht wird im nächsten Teil dieses Artikels näher erläutert.

Abgelegt in Werbung & Marketing | 0 Kommentare

Dmoz? Da komme ich ja eh nie rein!

Der Beitrag wurde am 13. Februar 2005 von Oliver veröffentlicht

Das Leben als Adult-Editor im dmoz ist nicht immer einfach. Auf der einen Seite möchte man seinen Bereich im Verzeichnis möglichst sinnvoll strukturieren und mit passendem Content (Seiten) bestücken und auf der anderen Seite kann man es leider nicht jedem Webmaster recht machen und muss auch Seiten ablehnen. Fast täglich bekommt man Totschlagargumente um die Ohren geworfen wie z.B.

„Das dmoz bringt doch gar nichts mehr. Absolut Zeitverschwendung und für Google eh kaum noch relevant!”

Warum spielt ein Verzeichnis wie dmoz nur noch für Suchmaschinenoptimierung eine Rolle? Immerhin liefert es selbst qualifizierte und zielgerichtete Besucher? Nun ja, das ist ein anderes Thema. Ein absoluter Klassiker ist jedoch auch

„Das dmoz ist eine reine Vetternwirtschaft! Jeder Editor trägt seine eigenen Seiten ein und eventuell noch die von Bekannten! Die Konkurrenz wird da doch ausgeschaltet!”

Als Editor kann man da kaum noch etwas entgegnen, da jedes Widersprechen als „Rechtfertigung” ausgelegt wird. Dabei könnte es doch wirklich so einfach sein. Es müssen – wie überall – nur ein paar kleine Regeln befolgt werden und schon steht einem Eintrag nichts mehr entgegen. Unsere Tipps zum Eintrag ins dmoz sollen hier als kurze und leicht verständliche Erklärung der allgemeinen Regeln bei einem Eintrag behilflich sein. Es empfiehlt sich die Regeln immer VOR einem Eintrag gründlich zu studieren und anzuwenden.

Abgelegt in DMOZ & Co. | 8 Kommentare

Geld verdienen mit Nischenseiten (I)

Der Beitrag wurde am 13. Februar 2005 von Oliver veröffentlicht

Sind wir doch mal ehrlich, es gibt kaum noch „echte” Nischenseiten auf dem deutschen Markt. Zum größten Teil wird dem User mittels ein paar Bildern auf den Vorschauseiten ein Fetisch präsentiert, jedoch kommt im Mitgliedsbereich das „böse Erwachen”. 1 bis 3 Galerien zum eigentlichen Thema, daneben nur Mainstream und Plugins. Wer wundert sich da noch über hohe Stornoquoten und miese Conversions? Und dann gibt es da auch noch den entscheidenden Faktor der Updates. Was bringt es einem langfristig denkenden Unternehmer, seine Mitgliedsbereiche nicht aktuell zu halten? Nichts! Denn gerade das Abo-Modell steht und fällt mit den Updates in den Mitgliedsbereichen. Doch was sind denn überhaupt „echte Nischenseiten”, die sich wirklich ausschließlich (!) mit dem angebotenen Fetisch beschäftigen und in regelmäßigen Abständen Updates bieten? Da wären z.B. Sites wie Gummifee, Buffalo Maus, Strapse.tv, Nylon Ladys, Pantyhose Killer, uvva. Diese Liste könnte man jetzt noch weiterführen. Man sollte sich diese Sites nun gut unter die Lupe nehmen. Was fällt besonders ins Auge? Wollen wir die hervorstechenden Punkte doch mal näher erörtern.

1.) Und das ist einer der wichtigsten Punkte. Die Updates werden ganz klar kommuniziert und mittels kleinen Vorschauen präsentiert. Was jedoch manche vielleicht nicht wissen, Fetischsurfer sind sehr wählerisch und begutachten eine Site evtl. erst 1-2 Wochen bevor sie eine Mitgliedschaft kaufen oder nicht. Das lässt den folgenden Schluss zu: Der Fetischsurfer kauft nicht „im Affekt” sondern mit Bedacht. Er möchte überzeugt werden, dass regelmäßig neue Inhalte hinzukommen und das er nicht für seinen guten Glauben in die Site „bestraft” wird. Gelingt es dem Seitenbetreiber, kann er sich über einen neuen Stammkunden freuen.

Im nächten Teil werden wir weitere Punkte unter die Lupe nehmen und auch hilfreiche Tipps geben, wie man a) an guten Fetischtraffic kommt (und das nahezu kostenlos) und b) Conversions weit unter 1:250 erzielen kann.

Abgelegt in Werbung & Marketing | 1 Kommentar

Neues nach dem Google Alegra Update

Der Beitrag wurde am 13. Februar 2005 von Oliver veröffentlicht

So wie es ausschaut gibt es wieder neue Ergebnisse bei Google. Nach dem Alegra Update von Anfang Februar scheint nun das Datacenter 216.239.53.104 wieder neue Ergebnisse zu liefern. Viele nach dem Update verschwundene Seiten sind wieder da, jedoch gibt es laut einigen Blogs einen wichtigen Unterschied zu den Serps VOR Alegra. Mittels der site: Abfrage erscheinen nun viele vormals „tote” Seiten nicht mehr in den Serps.

Abgelegt in Suchmaschinen | 0 Kommentare

Über18.de bald ohne die beliebte Version 2?

Der Beitrag wurde am 12. Februar 2005 von Oliver veröffentlicht

Das unter den Webmastern beliebte Jugendschutzsystem Über18.de, betrieben durch die Erodata GmbH aus Mainz, will in Kürze die Tore der Version 2 abschalten und gegen eine „bessere und sicherere Lösung” ersetzen. Tobias Huch, Geschäftsführer der Erodata GmbH dazu: „Wir werden Teile von ueber18.de in nächster Zeit einstellen. Es betrifft ueber18.de V.1 mit PLZ-Check” und V.2 V.1 in der Basic-Variante wird weiter online bleiben. Denn sonst kann man ja keine Prozesse mehr führen. Es gibt aber keinen Grund die Tore auszubauen, da es einen guten Ersatz geben wird. Wir werden zum passenden Zeitpunkt (rechtzeitig) alle Webmaster per Newsletter und über die Foren informieren. Wie es genau aussehen wird, können wir jetzt noch nicht sagen”. Viele Webmaster befürchten, dass dieser Schritt dem „Ende des Kampfes für den Persocheck” gleichkommt. Denn gerade die Erodata GmbH stand immer für diesen ein und prophezeite auf lange Sicht einen Sieg des Alterschecks via Personalausweis. Laut Tobias Huch soll es bei dem neuen System, welches bislang nocht nicht bekannt ist, „keine Umsatzausfälle bis zu 80% geben”, wie es vielleicht bei vergleichbaren Systemen der Fall ist.

Abgelegt in Jugendschutz | 0 Kommentare

Der neue Adult Webmaster Blog ist da

Der Beitrag wurde am 12. Februar 2005 von Oliver veröffentlicht

Und schon ist er da, er Blog vom AWM-Resource.de Team. Nachdem wir vor kurzem die Kategorie Webmaster Blog’s in unserer Resource eingeführt haben, möchten wir nun auch selbst tägliche Informationen rund um das Webmastering in diesem Blog veröffentlichen. Unsere Leser sind natürlich dazu eingeladen, fleissig Kommentare zu den Artikeln der Redaktion und unseren Gastpostern abzugeben. Weiterführende Diskussionen können zu jeder Zeit in unserem Adult Webmaster Forum geführt werden. Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung und weiterhin viel Erfolg. Ihr AWM-Resource.de Team.

Abgelegt in Business | 1 Kommentar
« Vorige Seite

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^