Atheisten tauschen Bibeln gegen Pornos

Der Beitrag wurde am 3. Dezember 2005 von Oliver veröffentlicht

Amerika, Land der unbegrenzten Möglichkeiten und Unmöglichkeiten. Kaum ein Tag, an dem man nicht von aberwitzigen Aktionen hört. Aber diese ist nun schon mehr als nur prekär. So haben kürzlich atheistische Studenten der Universität von San Antonio das „toys-for-guns” Programm, welches von amerikanischen Polizeistationen in den USA angeboten wird und Waffen gegen Gutscheine von Toys-r-Us eintauscht, derbe auf die Schippe genommen und „porn-for-bibles” ins Leben gerufen. So sammeln die Studenten jetzt fleißig Bibeln ein und teilen im Gegenzug Playboy und Black Label aus. Die Gruppe wurde überraschender Weise nicht durch die Uni sanktioniert, zog aber den Zorn nahezu aller religiösen Vereinigungen auf sich. Verrückt.

Abgelegt in Netzfunde | Tags: none

Noch keine Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^