Sag es per E-Card

Der Beitrag wurde am 18. Dezember 2005 von Oliver veröffentlicht

Krass. Gerade hat mich ein Artikel bei Spiegel-Online mal so richtig stutzig gemacht. Da gibt es doch tatsächlich einen neuen Service mit dem Namen Inspotla in den USA, der den Versand von E-Cards für HIV- oder Tripper-Infizierte anbietet. Diese sollen so mittels einer E-Cards die ehemaligen Sexualpartner über die Infektion informieren und so zum Test auffordern. In diesen E-Cards stehen dann z.B. Texte wie (übersetzt):

“Es ist nicht das, was Du zur Party mitgebracht hast, sondern das, was Du mitgenommen hast. Ich habe eine sexuell übertragbare Krankheit – Du vielleicht auch. Lass Dich bald untersuchen!”

Die Karten können anonym oder mit Absender verschickt werden. Ich bin mir jetzt aber gar nicht so sicher, ob der Service gut oder eher makaber ist. Ok, dass man dies den Leuten mitteilen sollte, keine Frage, jedoch auf diesem Weg? Strange.

Abgelegt in Webmaster Trash | Tags: none

Noch keine Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^