Wie starte ich einen Erotik-Blog? Teil 1

Der Beitrag wurde am 21. Februar 2006 von Oliver veröffentlicht

Über diesen Punkt scheinen viele Adult Webmaster einfach nicht nachzudenken bevor sie einen Blog starten. Bei einem nach dem anderen Bloghoster sind die Keywords schnell vergriffen und unzählige sinnbefreite Splogs finden sich in Google wieder. Doch mal ehrlich, bringt es das wirklich? Ich habe mir gedacht, ich bringe mal etwas Licht ins Dunkel und schreibe ein kleines Step-by-Step Tutorial anhand eigener Erfahrungen.

Zuerst sollte man sich die Hauptfrage stellen: “Was will ich eigentlich?”. Für schnellen Traffic benötigt man keinen Blog. Möchte ich mir also wirklich die Arbeit machen, einen Blog regelmäßig mit Inhalten zu füllen? Habe ich überhaupt genügend Inhalte, bzw. kann ich diese schreiben? Das führt zur nächsten Hauptfrage: “Zu welchem Thema möchte ich einen Blog veröffentlichen?”. Ich sehe täglich bestimmt 20 dieser absolut schlechten “Blogs” mit gestufften Keywords in jedem Beitrag, einem kleinen Bild und einem Link zu einem Partnerprogramm. Dazu noch alles kunterbunt gemixt (Teens, Livecams, was halt so da war). Das schaut aus wie ein Gemischtwarenladen und das kann wohl nicht der Sinn und das Ziel eines Blogs sein. Mal davon abgesehen, wird es auch kaum zum gewünschten Erfolg führen.

Langfristig bindet man mit solchen Splogs allerdings nicht einen Stammleser. Wir sollten uns also zuerst ein wirklich gutes Thema ausdenken. Ein Tipp: Nischen bieten sich da immer an. Hier gibt es wenig bis gar keine guten Blogs und man kann sich mit ein wenig Fachwissen eine gute Leserschaft aufbauen, die ganz nebenbei auch noch gutes Geld einbringen wird. Als nächstes denken wir über das Script, Design und die Strukturierung des Blogs nach.

Abgelegt in Webmaster Work | 0 Kommentare

Und wieder ein neuer Bloghoster

Der Beitrag wurde am 18. Februar 2006 von Oliver veröffentlicht

Diesmal: pornoblog.at. Mit dem aussagekräftigen Slogan: „just a porn blog host …”, möchte man hier bloglosen Adult-Webmastern ein neues Zuhause geben, sogar kostenlos. Der Service baut auf WordPress auf und hat 60 Templates im Angebot.

Abgelegt in Business | 0 Kommentare

Neuer Bloghost für Erotik-Blogs

Der Beitrag wurde am 16. Februar 2006 von Oliver veröffentlicht

Schick, unter Erotiklog gibt es jetzt einen neuen Bloghoster für Erotik-Blogs. Schaut soweit auch ganz gut aus, von der Technik und dem Angebot her. In der Blog-Liste erscheinen jedoch massig Splogs. Mein Favorit: http://sandra-privater-livecam-sms-chat-mit-telefonsex.erotiklog.com/. Interessant wird es sicher zu sehen, wie der Betreiber diese Regel umsetzten wird: „führen Sie KEIN REINES SPAM-BLOG (Blogs werden regelmässig auf Keyworddichte geprüft).” Würde sich der eine order andere Webmaster mal Mühe geben und etwas Arbeit in seinen Blog investieren um für sinnvolle Inhalte zu sorgen, dann wäre das einfach zu schön. Es würde tatsächlich erotische Blogs geben, die lesenswert sind und das nicht nur für Google sondern auch für echte Besucher. Ansonsten ist der Dienst natürlich perfekt dazu geeignet um genau damit jetzt zu beginnen!

Abgelegt in Business, Suchmaschinen | 0 Kommentare

Von Spammern und Partnerprogrammen

Der Beitrag wurde am 16. Februar 2006 von Oliver veröffentlicht

Ich frage mich noch immer, warum einige Partnerprogramme die Subjekte von Spammer supporten. Fast wöchentlich schlagen hier Mails u.a. für Partnercash, Sexmoney und anderen PPs auf und anscheinend interessiert es dort auch niemanden wirklich. Ist klar, warum auch? Bringt ja Geld ein. Aber mal ehrlich, wer supportet denn so dumme Spammer, die mit ihrem Mail-Grabber auf Webmaster-Sites auf die Suche gehen? Hallo? Gibts keine guten Listen mehr zu kaufen? Muss man sparen? Schmeißt die Ostblock-Spammer einfach raus… Immerhin ist es ja immer die gleiche WMID die spammt und da sollte es doch ein einfaches sein, den entsprechenden Klopphengst zu finden und ihm den Hahn abzudrehen. Ich hatte 2 Mal einen Spammer in unseren Programmen. Kick und weg, Geld eingefroren, Fall erledigt. Ich bekomme Pickel von sowas. Und wenn man diese Subjekte unterstützt, dann sollte man aber auch keine „Zero-Tolerance” für Spammer nach außen hin kommunizieren sondern einfach still sein. Das ist scheiß Werbung für die Programme. Ach so, danke an die „Teeny-News” für die an 8 Adressen zugestellten Informationen!

Abgelegt in Partnerprogramme | 1 Kommentar

You’re fired!

Der Beitrag wurde am 15. Februar 2006 von Oliver veröffentlicht

So kanns gehen, da bin ich auch mal in die „Falle” getappt. Da betreibt man eine große Kontakt-Community und bindet natürlich auch (allerdings nur am Seitenende) Bannerwerbung ein, denn die Seite selbst ist ja kostenlos. Hauptsächlich PPS-Banner, lohnt sich schließlich am meisten. Unter dem Banner ein Hinweis auf die Werbung in Hellgrau auf Weiß (Werbepartner und Sponsoren – Unterstütze den Club). Tja, denkt man, da binde wir doch auch mal Go-Clicks (Pay per Click) mit ein. Kann ja nicht schaden. Nachdem man dann 2 Monate Geld angesammelt und wohl gute Klicks geliefert hat und auch eine Auszahlung angefordert hat, kommt eine freundliche Nachricht vom Support: „Ihr Account ist gesperrt!” Der Text unter dem Banner am Seitenende sei es, der die User magisch dazu auffordern soll, die Banner zu klicken. Aber was solls, habe ich auch mal Lehrgeld bezahlt, ich hatte es eh nie so mit PPC.

Abgelegt in Webmaster Trash | 0 Kommentare

Programme, die bei mir einfach nicht konvertieren

Der Beitrag wurde am 15. Februar 2006 von Oliver veröffentlicht

Ja, die gibts auch. Manchmal könnte ich mir selbst ins Knie beißen. Da werden diverse Partnerprogramme hoch gelobt (teilweise tue ich es selbst im Vorfeld) und eigentlich jeder macht damit Tausende von Euro im Monat. Alle sagen: „Hey, 1:20 konvertiert das!” und dann teste ich es mal an und kippe natürlich auch sofort nen haufen Traffic drauf, guten Traffic, geklickt. Und was dann? Die große Ernüchterung. Zero, Niente, Nix! Ein Beispiel: Privatamateure.com. Ein sehr gut durchdachtes und äußerst ausgefuxtes Programm, welches eigentlich im Schnitt 1:20 bis 1:40 konvertieren soll. So sagen zumindest die Leute, die in den einschlägigen Foren posten. Meine ernüchternden Stats für Februar: 0:1170 und für Januar: 3:3705. Na ja, es wird an meinem Traffic gelegen haben. Gleiches Problem habe ich momentan mit Vod-Cash, welches ich hier noch gelobt hatte. Letztlich ist es aber immer eine Frage des Traffics. Bei vielen Programmen MUSS man einfach “Müll” abkippen um Erfolg zu haben. Das soll natürlich nicht die Programme schlecht machen, sondern lediglich meine bescheidenen Erfahrungen wiederspiegeln.

Abgelegt in Partnerprogramme | 2 Kommentare

Adult Webmaster

Der Beitrag wurde am 15. Februar 2006 von Oliver veröffentlicht

Ja, darunter kennt man unseren “Berufszweig” und Google kennt uns auch. Schnuckelige 25.000.000 Ergebnisse gibt es zu “Adult Webmaster”, wow. Und wo steht die AWM-Resource? Auf dem Bronze Platz 3 (international, google.de). Seit ewigen Zeiten schon frage ich mich, was Webmasterking.de attraktiver macht für Google. Der hat die doch geschmiert! Nach 5 Jahren (oder wie lange es die AWM-Resource schon gibt) beginnt mich das zu necken…

Abgelegt in Webmaster Trash | 2 Kommentare

So ruhig im AWM-Blog?

Der Beitrag wurde am 15. Februar 2006 von Oliver veröffentlicht

Huh, dass war jetzt aber einige Wochen ziemlich ruhig im AWM-Blog! Jawoll, wie wir Sauerländer so zu sagen pflegen, es standen einige neue Dinge an, die erledigt werden wollten und da kam der Blog eben ein wenig zu kurz. Und einige Probleme gab es auch. Na ja, nicht wirklich große aber schon groß genug um mich an den Rand des Wahnsinns zu treiben. Vorgestern: Server 2 (ein immerhin Pentium 3 Dual mit 2 Gig-Ram) meldet sich ab (um 10:00 Uhr). Nun gut, kann ja mal passieren. Reboot und weiter gehts. Um 17:30: load average 81.30. Wow! Ich habe noch nie so viele Apache-Prozesse laufen sehen. Auch ein killall-Massaker hat nichts gebracht und er verabschiedete sich erneut. Reboot! Ergebnis der Fehlersuche: kein Ergebnis! Heute lief alles ruhig, jedoch meldet Server 3 um 18:00 Uhr: Kernel-Panik und verabschiedet sich ebenfalls. Reboot … Kurz vor 19:00 Uhr meldet Server 2: load average 30.10. Heidewitzka, jetzt wird der Geschichte mal auf den Grund gegangen und tatsächlich habe ich das Problem auch gefunden. Auf einer Kontakt-Community wurden Thumbnails “on-the-fly” generiert und gecachet. Das Caching war aber ausgefallen und so wurden lustig und munter bei jedem Seitenaufruf sämtliche Bilder neu generiert. Bravo. Na ja, so siehts aus.

Abgelegt in Webmaster Work | 0 Kommentare
« Vorige Seite

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^