Paysite Updates per Blog bekannt machen

Der Beitrag wurde am 8. März 2006 von Oliver veröffentlicht

Ich habe oftmals das Gefühl, das die meisten Adult Webmaster die Möglichkeiten von Blog noch gar nicht richtig begriffen haben oder sie einfach nicht richtig für sich zu nutzen wissen. Besonders Betreiber von Paysites haben neben dem von mir kürzlich angesprochenen RSS auch die Möglichkeit, ihre Updates im Mitgliedsbereich in einem separaten Blog bekannt zu machen. Bislang konnte ich jedoch noch keinen einzigen Blog dieser Art ausfindig machen, dabei brächte er vielfältige Vorteile. Zuerst würde natürlich eine aktive Kommunikation mit dem User stattfinden, was für mehr Vertrauen und Nähe zum Kunden sorgt. Nach diesem nicht zu unterschätzenden Punkt gibt es natürlich noch das Hauptargument: Generierung von zusätzlichem Traffic über Suchmaschinen. Jeder weiß, das Blogs in den Suchmaschinen gut gelistet werden. Hier kann man mit einem Blog punkten. Es sollte jedoch keinesfalls einer dieser Spam-Blogs sein, die vor Keyword-Spam strotzen, sondern vielmehr eine chronologische Update-Historie mit einigen Vorschauen. Das macht dem User Lust auf mehr und sorgt so auch für mehr Umsatz.

Abgelegt in Content & Payment | Tags: none

1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Gravatar of Hans

    Kommentar von Hans vom 19.5.2007

    Interessanter Artikel, ich habe die Möglichkeiten meines Blogs seit dem ersten Google Check erkannt.. ;)

Einen Kommentar schreiben

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^