Masturbate-A-Thon in Großbritannien

Der Beitrag wurde am 24. Juli 2006 von Oliver veröffentlicht

Es gibt Dinge, die klingen zuerst vielleicht ein wenig… absurd. So wie: Selbstbefriedigung für einen guten Zweck. Hört sich an wie “Poppen für den Weltfrieden” oder sowas. Hinter Masturbate-A-Thon steckt aber eine richtig gute Idee. Das Original des “Masturbathons” kommt aus San Francisco und findet dort jährlich statt, um Geld für sexuelle Aufklärung und den Kampf gegen HIV zu sammeln. Für jede Minute, die die Teilnehmer masturbieren, spenden die Sponsoren der Veranstaltung Geld. Ziel ist es, einen neuen Rekord aufzustellen. Dieser liegt aktuell bei 8,5 Stunden! Damit es nicht zu anstrengend wird, gibt es jede Stunde für 5 Minuten Pause. Begleitet wird der Wettbewerb vom Sender Channel Four im Rahmen einer “Wank Week”. Die TV-Produktionsfirma Zig Zag, die die Veranstaltung aufbereitet, sieht in dem Masturbate-A-Thon in Großbritannien einen Toleranztest. Der Wettbewerb wird in einem TV-Studio in London stattfinden. Es werden mehrere Hundert Teilnehmer erwartet. Preis gibt es auch. Für die meisten Orgasmen und die längste Dauermasturbation. In den vergangenen Jahren konnten in den USA 25.000 USD für gute Zwecke gespendet werden. Meine persönliche Meinung dazu: Ich sehe die Menschen vor mir, die jetzt die Nase rümpfen und von einem Skandal sprechen. In meinem Ohr klingelt auch der Schrei: “Das ist doch Porno!”. Ich finde es eine sehr gute Sache. Ich bezweifel allerdings, dass es in Deutschland so ohne weiteres möglich wäre. Hier gäbe es neben 1000den Auflagen sicherlich auch eine Grundsatzdiskussion, ob den sowas “vertretbar” ist. Ich wünsche den Veranstaltern viel Spaß und Erfolg. Mehr Infos gibt es hier.

Abgelegt in Netzfunde | Tags: none

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Gravatar of Masturbate-a-thon beschert neuen Besucherrekord – Adult Webmaster Blog

    Pingback von Masturbate-a-thon beschert neuen Besucherrekord - Adult Webmaster Blog vom 7.8.2006

    […] Masturbate-a-thon beschert neuen Besucherrekord Der Beitrag wurde am 7. August 2006 von Oliver Karthaus veröffentlicht Vor einigen Tagen schrieb ich über das Event “Masturbare-A-Thon 2006” in Großbritannien. Das fand am 5.08. statt, also gestern. Da es wohl auch irgendwo (keine Ahnung wo, hatte ich nur mal gelesen) einen Webcast gab, haben auch entsprechend viele Menschen danach gesucht. Da der AWM-Resource Blog ziemlich weit oben in den SERPs ist bei dem Suchbegriff, konnte sich der Beitrag gestern über 541 Besucher freuen. Und wenn sie nicht schon am … dann suchen sie noch heute ;-) Abgelegt in Suchmaschinen […]

  2. Gravatar of bodoro

    Kommentar von bodoro vom 19.4.2007

    Eine wunderbare Sache, wenn auch mit einem sonderbaren Namen. Aber es zeigt
    sich ja immer wieder das mit offensiven Titeln am meisten Aufmerksamkeit
    erreicht wird.
    Wir haben in unserem Bodoro Blogger eine Kategorie (Jugend und Familie) in der
    wir Informationen über Aufklärung veröffentlichen. Jeden Donnerstag erscheint
    ein neuer Beitrag als Special.

Einen Kommentar schreiben

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^