Text Link Ads startet Feedvertising

Der Beitrag wurde am 27. September 2006 von Oliver veröffentlicht

Text Link Ads ist ja sicherlich jedem ein Begriff. Heute haben die Jungs von TLA ihr Angebot um eine für Blogbetreiber sehr interessante Werbemöglichkeit erweitert. Der neue Dienst nennt sich Feedvertising und wie der Name schon vermuten lässt, kann hier innerhalb von RSS-Feeds geworben werden. Besonders gut finde ich, dass man keinerlei Verpflichtung eingeht. Man kann Feedvertising auch einfach dazu nutzen, ausschließlich eigene Ads in sein Feed einzubauen. Für nicht kommerzielle Sites kostet das auch keinen Cent. Die Verwaltung läuft allerdings über das Interface von TLA. TLA stellt dafür auch ein eigenes WordPress-Plugin zum Download bereit (funktioniert nur ab WordPress 2.0 und aufwärts). Ich habe das direkt mal eingebaut und einen Ad zum Test über das TLA-Interface angelegt, sollte also im Feed unter dem Posting erscheinen. Wer will, der kann seine Feed-Werbeplätze natürlich auch über TLA vermarkten lassen. Die Werbung in Feeds ist in dezenter Weise natürlich äußerst sinnvoll. Viele User kommen nicht unbedingt täglich auf die Site, sondern lesen teilweise oder auch ausschließlich per RSS-Reader die Feeds. Da lässt sich natürlich kaum ein Cent verdienen, wenn nicht gerade die Postings mit Werbung versehen sind. Mit Feedvertising hat man zumindest die Möglichkeit, seine Werbebotschaft auch dezent an die Leser des Feeds zu bringen.

Abgelegt in Blogging | Tags: none

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Gravatar of Text Link Ads angetestet – Adult Webmaster Blog

    Pingback von Text Link Ads angetestet - Adult Webmaster Blog vom 28.9.2006

    […] Text Link Ads angetestet Der Beitrag wurde am 28. September 2006 von Oliver Karthaus veröffentlicht Ich hatte mich bislang noch nicht mit dem System von Text Link Ads beschäftigt und kam eher gestern zufällig über Feedvertising auf Text Links Ads. Bekannt war mir das Angebot, nur genutzt habe ich es bislang noch nicht. Bei TLA kann man sowohl Links kaufen, als auch selber welche auf seinen Sites verkaufen. Zum Verkauf von Links gibt es auch einen guten Test von Robert Basic, der zeigen soll, in wie weit sich Text Link Ads gegenüber AdSense rechnet. Anscheinend ganz gut. Mich haben diese Netzwerke bislang immer abgeschreckt. Warum? Da kann ich keinen Grund sagen. Ich bin bislang immer direkt auf die Leute zugegangen und habe Links gekauft. Ansonsten habe vor 1 oder 2 Jahren aber mal AdBrite eingesetzt. Als Publisher und als Advertiser. Die Qualität der gekauften Links war zum Teil unter aller Sau und der ganze Prozess und die Verwaltung der Links irgendwie Schrott. Ob sich das zwischenzeitlich geändert hat, weiß ich nicht. Bei TLA war ich wirklich positiv überrascht. Gute Sites im Angebot, die Preise sind absolut in Ordnung und der Kauf sowie die Verwaltung der Links geht recht Flott und übersichtlich von statten. Außerdem gibt es eine Aktion, bei der es $100 in Links zum testen von TLA geschenkt gibt. Aber Achtung, dabei bleibt es nicht, wenn man durch die Listen stöbert. Bei mir wurde es dann doch auch ein wenig mehr. Trotzdem gut angelegt. Ich werde mir das jetzt mal die nächsten 2-3 Monate anschauen. Abgelegt in Werbung & Marketing, Linkbuilding | Tags: none […]

  2. Gravatar of Feedvertise: Gratis Werbeplätze – Adult Webmaster Blog

    Pingback von Feedvertise: Gratis Werbeplätze - Adult Webmaster Blog vom 29.9.2006

    […] Feedvertise: Gratis Werbeplätze Der Beitrag wurde am 29. September 2006 von Oliver Karthaus veröffentlicht So, zuerst hat Feedvertise bei mir den strikt seinen Dienst verweigert, mit dem letzten Beitrag hat sie die Ladehemmung aber anscheinend gelöst und ich bin eigentlich zufrieden mit dem Ergebnis. Gut, eigentlich könnte man natürlich einfach auch unter jedem Beitrag einen Werbelink posten, der dann auch im Feed erscheint, aber das macht sich irgendwie nicht so gut. Die Verwaltung über die Administration bei TLA geht auch recht einfach und bequem. Nun möchte ich das natürlich auch nutzen und stelle daher einfach mal 2 Plätze im Feed zur freien Verfügung. Natürlich lohnt sich das bei mir von der Anzahl her noch nicht ganz so, wie es zum Beispiel bei Robert der Fall ist, zu verachten ist es allerdings auch nicht! Und wer weiß, vielleicht werde ich ja im zweiten Leben doch noch “A-Blogger” und mein RSS-Feed ist dann, was die Anzahl der Leser angeht, etwas näher an dem von BoingBoing, als an dem von Robert ;-) Jetzt aber mal Spaß bei Seite, wer Vorschläge hat, darf sich gerne in den Kommentaren oder per E-Mail zu Wort melden. Abgelegt in Blogging | Tags: none […]

Einen Kommentar schreiben

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^