Paypal Käuferschutz

Der Beitrag wurde am 30. Mai 2007 von Oliver veröffentlicht

In den letzten Monaten haben wir mal zum Test Paypal als Zahlungsoption für einen Online-Shop eingesetzt. Eigentlich war ich positiv überrascht, bis da ein Kunde meinte, dass er den “Paypal Käuferschutz” ungerechtfertigt in Anspruch nehmen muss. Der Kunde hatte Ware bestellt und per Paypal bezahlt. Wir lieferten aus und damit war die Angelegenheit eigentlich erledigt. Nach einigen Tagen kam dann eine Mail von Paypal, dass der Kunde den Käuferschutz in Anspruch nehmen möchte. Grund: Ware soll nicht geliefert worden sein. Man kann dann online darauf reagieren. Haben wir auch gemacht und dem Kunden mitgeteilt, dass die Ware schon vor knapp einer Woche versendet wurde und auf der Post liegt (er wurde benachrichtigt). Er bestand trotzdem auf den Käuferschutz. Paypal verlangte dann die Einlieferungsbelege und die Tracking-Codes. Alles kein Problem. Also alles an Paypal gefaxt und abgewartet. Einen Tag später kam dann nur eine Mail von Paypal, dass man dem Antrag des Kunden stattgegeben habe und das Geld von unserem Konto abgezogen wurde. WTF? Auf Nachfrage bei Paypal, warum man denn so entschieden habe (schließlich wurde die Ware geliefert, der Kunde war wohl nur zu bequem die Ware abzuholen), kam keine Antwort. Da die Ware noch 2 Tage auf der Post lagerte, hätte der Kunde die Ware jetzt einfach abholen können und wir hätten in die Röhre geguckt. Ich kontaktierte jedoch die Post und konnte das noch verhindern. Ich weiß nicht, ob das jetzt ein Einzelfall ist, erschreckend ist es aber auf jeden Fall. Wenn Paypal immer so lapidar entscheidet, kann man als Kunde ganz schön Unfug anstellen.

Abgelegt in E-Commerce | Tags: none

9 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Gravatar of joghurtKULTUR

    Kommentar von joghurtKULTUR vom 30.5.2007

    Die Frage die sich mir stellt ist die warum Paypal trotz anscheinend korrekt eingelieferte Belge und Nummern auf die Idee kommt dem Kunden recht zu geben. Das macht doch nicht wirklich Sinn! Bist du sicher das das so alles stimmt?

  2. Gravatar of Oliver Karthaus

    Kommentar von Oliver Karthaus vom 30.5.2007

    Ja, da bin ich mir sicher. Ich kann es mir nur so erklären, dass das Geld zurückerstattet wurde weil das Paket “noch” nicht in den Händen des Kunden war und auf der Post lagerte. Trotzdem… wenn es Sinn machen würde, hätte mich die Sache auch nicht so aufgeregt.

  3. Gravatar of Peter

    Kommentar von Peter vom 30.5.2007

    Nein, Oliver, wie du richtig vermutest, ist dies überhaupt kein Einzelfall. Googel mal ein wenig und du findet viele Foreneinträge von Händlern und ebayern, die mit Paypals “Kundenschutz” auf ähnliche Art und Weise ein böses (und oftmals sehr teueres!) Erwachen hatten.

    Besonders leicht kann man übrigens abgezockt werden, wenn man Waren per Post ins Ausland liefert, z.B. in die USA und der Kunde per Paypal bezahlt. Behauptet der Kunde später, die Ware sei nicht angekommen, steht man schön dumm da, auch wenn man die Ware per Einschreiben verschickt hat. Denn anders als früher steht auf dem Einlieferungsbeleg nicht mehr eine Empfängeradresse, sondern lediglich eine Nummer. Dies macht es dem Händler nahezu unmöglich, gegenüber Paypal den korrekten Versand an diesen Kunden nachzuweisen.
    Es gibt noch weitere Ansatzmöglichkeiten für Betrüger, z.B. die Behauptung, beschädigte Ware erhalten zu haben…
    Aber ansonsten, viel Spass noch mit Paypal.. ;)

  4. Gravatar of Google Turbo – Adult Webmaster Blog

    Pingback von Google Turbo - Adult Webmaster Blog vom 30.5.2007

    […] Google Turbo Der Beitrag wurde am 30. Mai 2007 von Oliver Karthaus veröffentlicht Ist mir in der letzten Zeit schon öfters mal aufgefallen: Ich schreibe einen Beitrag im Blog und 2-3 Stunden später ist er schon über die Google Suche zu finden. Hat Google neuerdings einen Gang höher geschaltet oder ist das reiner Zufall? Teilweise sind die Startseiten meiner Blogs in Googles Index maximal 2-4 Stunden alt. Als Beispiel mal der Beitrag Paypal Käuferschutz, der schon nach 2 Stunden über die Startseite im Index zu finden ist. Auch die Suche nach meinem kleinen Zwischenbericht zu Linklift zeigt, dass die Startseite ständig aktualisiert wird (der Artikel ist ja noch aktueller). Dafür fehlt das Cache des Blogs. Na ja, vielleicht auch alles nur Zufall und ich bin einfach mal wieder nicht informiert. Abgelegt in Suchmaschinen | Tags: noneSoziales: del.icio.us | Mister Wong | yigg.de | digg.com […]

  5. Gravatar of Kai

    Kommentar von Kai vom 2.6.2007

    Einen aktuellen Bericht zum Thema Paypal Käuferschutz habe ich gerade bei unserem Blog erfaßt: http://blog.e-discussion.org/index.php/2007/06/02/das_ist_der_paypal_kauferschutz

  6. Gravatar of Joram

    Kommentar von Joram vom 29.4.2008

    Käufererfahrung mir PayPal Käuferschutz:
    Vorsicht!
    Käuferschutz von PayPal ist wie die Demokratie in China! Sie fordern unmögliche Infos, Telefonisch sind sie nicht zu erreichen, Auf mein Fax haben sie außer Eingangsbestätigung, nicht reagiert.
    Es geht hier nicht mal darum ob ich mit meinen Forderungen Recht habe oder nicht. Es geht darum, dass der Service von PayPal, kein Service ist, sondern ein Scheinservice, ein Betrug ist. Das Geld ist weg und ich bleibe auf der Schrottware sitzen. Ich werde PayPal in der Zukunft vermeiden, auch wenn eine Internet Kaufabwicklung deshalb länger dauert.

    Ob Käufer oder Verkäufer:
    Finger weg von PayPal!

  7. Gravatar of elhamd

    Kommentar von elhamd vom 8.6.2008

    Was empfehlt ihr anstatt PayPal bei teurer (2000€) Ware aus China?

  8. Gravatar of elhamd

    Kommentar von elhamd vom 8.6.2008

    Versicherter Versand von DHL?

  9. Gravatar of elhamd

    Kommentar von elhamd vom 8.6.2008

    Nachname?

    (Sorry wegen Mehrfachposts)

Einen Kommentar schreiben

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^