Updates bei Google AdSense: Mehr Linkblöcke erlaubt

Der Beitrag wurde am 6. Juni 2007 von Oliver veröffentlicht

Bei AdSense hat es einige Updates der Policy gegeben. AdSense-Publisher müssen ab sofort die Page Quality Guidelines erfüllen, wie das bereits seit einiger Zeit bei den AdWords-Advertisern der Fall ist. Die Sites müssen also über eine einfache Navigation und guten Content mit Substanz verfügen. Bye Bye MFA. Weitere Infos zu den Guidelines gibts hier. Eine positive Änderung ist aber die höhere erlaubte Anzahl an Linkblöcken pro Seite. Ab sofort kann darf man 3 Linkblöcke pro Seite einbauen. Bei mir bringen die Linkblöcke von allen Werbemitteln den größten Umsatz, daher kann ich sehr gut mit dieser Änderung leben. Wenn man jetzt noch die Video-Ads auf PPV-Basis bringt, bin ich fast wunschlos glücklich mit AdSense. Über weitere Änderungen hat man sich im offiziellen AdSense-Blog nicht ausgelassen.

Abgelegt in Adsense & Co. | Tags: none

4 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Gravatar of Elias

    Kommentar von Elias vom 6.6.2007

    468×60 Anzeigen direkt im Artikel sind aber auch nicht zu verachten! ;)

  2. Gravatar of Tom

    Kommentar von Tom vom 9.6.2007

    Irgenwie typisch Gurgle – die Änderung von der Änderung der Adsense-Regeln – sieht man sich die Empfehlungs-Webseiten von Gurgle – naja diese Empfehlungsseiten sind anscheinend von den Änderungen ausgeschlossen worden?

  3. Gravatar of Klaus

    Kommentar von Klaus vom 29.7.2007

    Also die Updates find ich gut, denn diese Spammer und Reich werd Seiten nerven schon ziemlich

  4. Gravatar of Norbert

    Kommentar von Norbert vom 24.2.2011

    Ich finde den Adsense-Blog recht interessant, den kannte ich noch gar nicht. Besten Dank!

Einen Kommentar schreiben

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^