Passionate Commerce Award

Der Beitrag wurde am 25. Juni 2007 von Oliver veröffentlicht

Wir sind mit unserem Gadget Blog für den “Passionate Commerce Award” der Ecato GmbH nominiert. Bis zur Nominierung wusste ich gar nicht um was es sich dabei handelt. Hier mal die Beschreibung von Ecato: “Um deutlich zu machen, was wir unter Leidenschaft im Handel und Begeisterung für Produkte verstehen, rufen wir einen mehrteiligen Award ins Leben. Der “Passionate Commerce Award” soll auf spannende Produkte und Anbieter aufmerksam machen, diese fördern und unseren Lesern interessante Inhalte bieten. Dabei wird sich unser Award von den gängigen deutlich unterscheiden. Der “Passionate Commerce Award” wird in drei Teilen veranstaltet. Dazu gibt es drei Auszeichnungskategorien, die unter verschiedenen Mottos stehen. Der Ablauf ist jeweils gleich: mehr…” Wird wohl zum ersten Mal verliehen. Zu gewinnen gibt es für die teilnehmenden Blogs jede Menge Ruhm und Ehre ;) Für die User, die ein Blog vorschlagen konnten, gab es ein Notebook. Da hat es mich doch besonders gefreut, dass ausgerechnet der User gewonnen hat, der unser Blog vorgeschlagen hat. Glückwunsch! In der nächsten Runde wurden insgesamt 5 aus den vorgeschlagenen 12 Gadget Blogs für die Wahl nominiert. Die Nominierung wurde von einer Jury aus 5 Personen durchgeführt. In der Jury sitzen: Sebastian Fiebiger (Internetszene.de), Alexander Hüsing (deutsche-startups.de), Matias Roskos (VisualOrgasm), Jan Tißler (Upload Magazin) und Ecato selbst. Bei Ecato kam unser Blog vorgestern schon ganz gut weg (vielen Dank!). Heute wurden dann die 5 Nominierten veröffentlicht und unser Blog hat sich den Platz an der Sonne gesichert. Jetzt bin ich ja mal gespannt, wie das die User sehen. Es ist ja nicht so, dass ich den Award unbedingt haben muss (den haben mehrere von den teilnehmenden Blogs verdient), aber man kann bei diesen Wahlen immer nützliche Tipps zur Verbesserung bekommen. Na ja, mal sehen, ihr müsst dann natürlich alle abstimmen ;)

Abgelegt in Blogging | Tags: none

4 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Gravatar of Jennifer

    Kommentar von Jennifer vom 27.6.2007

    klingt wirklich interessant…

    http://millionpixel.freemarkt.com/index.php?lang=en&pa=3

  2. Gravatar of Johannes

    Kommentar von Johannes vom 28.6.2007

    Was Hitflip kann, können wir schon lange hat Ecato sich gedacht und das Konzept einfach mal kopiert oder wie soll man das sehen :-)

  3. Gravatar of Ecato. Christian Boris Schmidt

    Kommentar von Ecato. Christian Boris Schmidt vom 29.6.2007

    Sorry Johannes, aber da muss ich Dich enttäuschen. Unser Award unterscheidet sich vom Ablauf wie auch der Ausrichtung deutlich von anderen. Ich weiß auch nicht, wo die Auffassung herkommt, dass man in Köln die Blogawards erfunden habe.

  4. Gravatar of Awards als Linkbait: Wie hoch ist euer Preis? – Adult Webmaster Blog

    Pingback von Awards als Linkbait: Wie hoch ist euer Preis? - Adult Webmaster Blog vom 18.7.2007

    […] Awards als Linkbait: Wie hoch ist euer Preis? Der Beitrag wurde am 18. Juli 2007 von Oliver Karthaus veröffentlicht Ich habe hier kürzlich mal über die Nominierung eines meiner Blogs zum Passionate Commerce Award von Ecato berichtet. Auch Hitflip hatte ja vor einiger Zeit mit der Blogitzeljagd einen richtig erfolgreichen “Linkbait-Award” veranstaltet. Zum Ausgang der Wahl zum Passionate Commerce Award sei noch kurz angemerkt: Das Blog hat zwar mit großem Abstand die Jury-Wahl gewonnen, ist aber bei den “Usern” nur auf Platz 3 gelandet. Das Resultat des Awards für mich: Der Backlink von Passionate Commerce, 80 Besucher von Passionate Commerce (etwa 1/11 des normalen Tagesdurchschnitts an Uniques des Blogs) und diese schmucke Grafik. Einen Preis gab es ja nicht zu gewinnen, ist ja auch nicht tragisch und ich möchte den eigentlich Sinn, der hinter diesem Award steckt, auch nicht angreifen. Es ist aber schon nicht zu bestreiten, dass der Award nur für Ecato etwas gebracht hat, nämlich einige Links und Aufmerksamkeit. Was ich mich aber grundsätzlich gefragt habe: Wie hoch muss der Preis sein, dass ihr an einem Award teilnehmt, darüber in eurem Blog berichtet und auch linkt? Ist die Skepsis gegenüber solchen Awards in Zeiten des großen Linkbaits generell gestiegen oder verfahrt ihr nach dem Motto: “Für Geld linke ich alles!!” Würde mich mal interessieren, denn ich untersuche gerade mal einige Awards der letzten Zeit auf den Nutzern für die teilnehmenden Blogs und die Veranstalter. Abgelegt in Linkbuilding | Tags: noneSoziales: del.icio.us | Mister Wong | yigg.de | digg.com […]

Einen Kommentar schreiben

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^