Mit wenigen Klicks maskierte Affiliate-Links im Blog

Der Beitrag wurde am 23. September 2007 von Oliver veröffentlicht

Es gibt zahlreiche Methoden um Affiliate-Links in Postings zu verbergen. Eine davon ist zum Beispiel eine ganz simple von JoJo, die er vor einiger Zeit in seinem Blog veröffentlicht hat. Die Gründe für die Maskierung der Links sind vielfältig. Zum einen gibt es die Theorie, dass Google Sites mit übermäßig vielen Affiliate-Links weniger Vertrauen schenkt. Zum anderen kann auch so mancher User mittlerweile normale Links von Affiliate-Links unterscheiden. WordPress Affiliate Pro bietet da eine ganz elegante Lösung für Blogs, mit der man schnell 1000de Affiliate-Links maskiert in seinen Blog einbinden kann, ohne auch nur einen einzigen Beitrag von Hand zu editieren. Das Plugin wird einfach auf den Server geladen und aktiviert. Im nächsten Schritt legt man ein Keyword an (zum Beispiel “Handy”) und gibt dazu den entsprechenden Affiliate-Link an. Jetzt kann man das ganze noch feintunen und zum Beispiel festlegen, wie oft der Link maximal pro Beitrag erscheinen soll. Es gibt noch zahlreiche weitere Einstellungsmöglichkeiten. Einmal gespeichert ist nun in jedem Beitrag, in dem das Wort “Handy” vorkommt, das Keyword mit dem Affiliate-Link verlinkt. Selbst wenn der Beitrag im Archiv von 2004 rumdümpelt. Neue Keywords kann man mit wenigen Klicks anlegen. Ein Klickzähler ist ebenfalls eingebaut. Ein Beispiel gibt es in diesem Beitrag mit dem Keyword “WordPress Affiliate Pro“. Einfacher kann es nun wirklich nicht sein, neue Produkte schnell zu bewerben und sich das große Archiv seines Blogs zu Nutze zu machen. Das Plugin kostet $97 und ist meines Erachtens sein Geld wert.

Abgelegt in Blogging | Tags: none

30 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Gravatar of SEOnaut

    Kommentar von SEOnaut vom 23.9.2007

    Hast du das Plugin schon eingebaut oder was darüber gelesen. Die Art der Verkaufssite lässt bei mir die Glocken klingeln. Aber kann ja paranid sein.

  2. Gravatar of Oliver

    Kommentar von Oliver vom 23.9.2007

    Ich habe es auf diesem Blog eingebaut.

  3. Gravatar of Matthias

    Kommentar von Matthias vom 23.9.2007

    Die Maskierung Deines WordPress Affiliate Pro Links macht das Programm aber nicht oder? Wenn es das nicht macht, ist es doch eigentlich dasselbe wie das Plugin ALINKS das ja immerhin umsonst ist.

  4. Gravatar of Oliver

    Kommentar von Oliver vom 23.9.2007

    @Matthias
    Doch, die Links werden maskiert. Das Plugin ALINKS kannte ich noch gar nicht, scheint aber zumindest die Grundfunktionalität von WP Affiliate Pro zu enthalten.

  5. Gravatar of Sebastian

    Kommentar von Sebastian vom 23.9.2007

    Ein m.E. ganz brauchbares, wenn auch viel einfacher gehaltenes Plugin gibts unter http://www.leadbait.de/14.09.2007-wordpress-plugin-hide-affiliate-links-37.html .
    Dabei bindet man die Links ganz normal ein, wenn man sie maskiert haben möchte, kopiert man den entsprechenden Link einfach in ein Textfeld. Vorher noch kurz die .htaccess + robots.txt angepasst und schon werden die gewünschten Links maskiert ausgliefert.

  6. Gravatar of Oliver

    Kommentar von Oliver vom 23.9.2007

    @Sebastian
    Hättest du den Beitrag gelesen, insbesondere “zu verbergen”, dann wäre dir aufgefallen, dass ich das bereits verlinkt hatte ;)

  7. Gravatar of sms fan

    Kommentar von sms fan vom 24.9.2007

    das hört sich sehr leicht an doch ist es auch so leicht umzusetzten…ich denk ich werd mir das nochmal genauer ansehen aber der beitrag hat mir aufjedenfall geholfen. Hierfür vielen Dank ;)

  8. Gravatar of ritchie

    Kommentar von ritchie vom 25.9.2007

    Ich hab’s nicht installiert, aber laut Videos und Beschreibungen werden die Links eben nicht mit 301er gecloakt, sondern nur userseitig… also würd ich aLinks, das super funktioniert und die gleichen Funktionen hat, in Kombination mit einer semi-manuellen 301er Weiterleitung verwenden. Was heißt würde, tu ich eh :-)

  9. Gravatar of Daniel

    Kommentar von Daniel vom 4.10.2007

    Ein sehr interessanter Beitrag. Da ich in einigen Vergleichen aufbaubedingt unzählige Links eingebaut habt, bietet sich ein Script zum Verstecken der Affiliate-Links förmlich an. Mir kommt es dabei auch nicht auf Google an, sondern vielmehr darauf, dem User saubere Links zu präsentieren. Besten Dank aber schon einmal vorab für die Informationen in diesem Beitrag.

  10. Gravatar of Mirco

    Kommentar von Mirco vom 8.10.2007

    Das beste, laut deiner Beschreibung, ist eigentlich, das man Keywords und Affiliate-Link auf einer getrennten Seite angeben kann. Dann muss man nicht die gesamten Posts durchsuchen, falls man einen neuen Linkpartner gewonnen hat.

  11. Gravatar of Seo

    Kommentar von Seo vom 8.10.2007

    Kann man so etwas auch nutzen, wenn man keinen Blog mit WordPress hat? Also auf einer normalen Webseite oder einem Blog ohne WordPress?

  12. Gravatar of andi

    Kommentar von andi vom 9.10.2007

    Also 97$ finde ich schon ein wenig heftig. Aber wenn man es unbdingt braucht und der Preis sich in dem erzielten Vorteil rechnet, naja, warum nicht.

  13. Gravatar of Dan

    Kommentar von Dan vom 13.10.2007

    perfekt – danke oli für den artikel/hinweis auf dieser script!

  14. Gravatar of Link Fan

    Kommentar von Link Fan vom 26.10.2007

    An sich ein tolles Plugin, was aber nicht funktioniert ist die Sache mit dem Statustext – habe es bei 3 verschiedenen WP-Installationen versucht – klappt nicht. Schade….Und an den Quellcode des Plugins kommt man auch nicht ran – verschlüsselt :-((

  15. Gravatar of Link Fan

    Kommentar von Link Fan vom 27.10.2007

    und noch was ist mir aufgefallen….macht man einen Klick mit der rechten Maustaste auf den link oben zu WordPress Affiliate Pro, so sieht man diese URL: http://blog.awm-resource.de/wp-content/plugins/wp-affiliate-pro.php?id=1

    Hmmhhh…also auch nicht der Weisheit letzter Schluß, oder?

  16. Gravatar of Amateur

    Kommentar von Amateur vom 30.10.2007

    Ich finde fast 100$ dafür ein bisschen heftig…da nehm ich mir die zeit, packe die link ins eine header php und verlinke aus dem beitrag jede url manuell…man spart wo man kann :D

  17. Gravatar of Net

    Kommentar von Net vom 14.12.2007

    @Link Fan,
    na ja der Autor hat bereits im Kommentar vorher geäußert, das auch der Link für die Software maskiert ist…
    Ich denke dies könnte interessant sein, wenn man bereits einige AffiLinks auf seinem Blog hat und diese nachträglich maskieren will.
    Objektivität ist in Zeiten von bezahlten Post eh relativ…

  18. Gravatar of Oliver

    Kommentar von Oliver vom 14.12.2007

    Bezahlte Posts? Da liegst du aber ganz daneben, auf diesem Blog gibt es nich ein einziges bezahltes Posting und wird es auch nie geben.

  19. Gravatar of aLinks | Michael-Seitz.org

    Pingback von aLinks | Michael-Seitz.org vom 15.12.2007

    [...] AWR: Mit wenigen Klicks maskierte Affiliate-Links im Blog [...]

  20. Gravatar of Net

    Kommentar von Net vom 22.1.2008

    Bitte nicht missverstehen:
    Mit
    “Objektivität ist in Zeiten von bezahlten Posts eh relativ…”
    meinte ich nicht diesen Beitrag oder das Blog.

  21. Gravatar of » Einfachster Weg für Link Cloaking in Wordpress | red seo blog | RedSEOBlog.com

    Pingback von » Einfachster Weg für Link Cloaking in Wordpress | red seo blog | RedSEOBlog.com vom 10.2.2008

    [...] Plugin “WordPress Affiliate Pro” (97 Dollar – den Preis aber auch schon wie Oliver schrieb mehr als [...]

  22. Gravatar of Adult Webmaster

    Kommentar von Adult Webmaster vom 4.3.2008

    Ich gehe eher dazu über, Affiliate Links absolut unmaskiert und mit “no nofollow” auszustatten – ich hatte mehrmals schon das Vergnügen, mit meinen Aff Links _VOR_ der eigentlichen Seite zu ranken, also zb:

    mydirtyirgendwas.com/?ref=meine_id

    und einmal fest in die SERPs einbetoniert, bleiben die dort auch etwas länger, so einfach war Geld verdienen noch nie :)

  23. Gravatar of oliver

    Kommentar von oliver vom 15.7.2009

    Hey, das ist aber ziemlich listig! Bravo! :D

  24. Gravatar of Tonja

    Kommentar von Tonja vom 28.7.2009

    Bravo, sehr schön!Bin schon mal gespannt.

  25. Gravatar of Johannes

    Kommentar von Johannes vom 25.8.2009

    Ich glaube, dass sich da heute einiges geändert hat. So leicht wird es wohl nicht mehr sein, da die Konkurrenz auch größer wird oder bereits ist. Ich maskiere auf jeden Fall meine Links weiter fleißig und habe damit keinerlei negative Erfahrungen gemacht.

  26. Gravatar of AJ

    Kommentar von AJ vom 3.6.2010

    Hallo, habe ein WordPress Plugin geschrieben, mit dem man wunderbar seine Affiliate Links verstecken bzw. maskieren kann. Wir alle wissen ja, dass gerade Google Affiliate Links nicht schätzt. Manch User ebenso, und deshalb diese dann auch nicht anklickt. Kostet auch keine 100 Dollar ;-)

  27. Gravatar of Tim

    Kommentar von Tim vom 2.9.2010

    Auch wenn der Artikel schon ziemlich alt ist, gibt es immer noch Leute die die Affiliate Links nicht maskiert haben – wie z.B. mich ;-). Ich werde mal sehen, ob das wirklich so einfach geht…

  28. Gravatar of Hans Ewerts

    Kommentar von Hans Ewerts vom 21.10.2010

    Zwar schon steinalt, aber immer noch lustig -_-

  29. Gravatar of Daniel

    Kommentar von Daniel vom 10.11.2010

    Link heißt ja nunmal Link – diese werden niemals als Seite bei Google auffindbar sein, da sie ja als Seite keinen Inhalt haben – was sich manche Leute so ausdenken – das war vielleicht vor 10 Jahren mal so – stellt euch vor, bei Google arbeiten auch fähige Leute…

  30. Gravatar of Affiliate Klaus

    Kommentar von Affiliate Klaus vom 26.4.2011

    Gibt es auch eine Lösung, bzw. ein Modul für Drupal?

Einen Kommentar schreiben

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^