AdSense überarbeitet: Wie entwickeln sich CTR und eCPM?

Der Beitrag wurde am 17. November 2007 von Oliver veröffentlicht

Bislang konnte der User bei den AdSense-Anzeigen sowohl den Text, als auch die Überschrift, die URL und den Background anklicken, um einen gültigen Klick zu erzeugen. Laut Google ist dadurch ein hoher Anteil an ungewollten Klicks entstanden, da viele Publisher die Anzeigen so geschickt in den Content eingebaut haben, das ein kleiner, versehentlicher Klick daneben gleich auf eine Anzeige ging. Das resultiert natürlich auch in bescheidenen Conversions für die Advertiser, denn ein Kunde der nix will, der kauft auf nix. Bezahlt werden muss der Klick natürlich trotzdem. Mir selbst ist es oft genug passiert, dass ich eher versehentlich auf den Background einer Anzeige geklickt habe, während ich irgendwas auf einer Website gelesen habe. Nach der Überarbeitung der Anzeigen ist der Background und der Text nicht mehr klickbar. Nur ein Klick auf die Überschrift und die URL führt noch zu einem gültigen, bezahlten Klick. Gleiches hat man bereits vor einiger Zeit mit den AdWords-Anzeigen in der Suche gemacht. Nur bei GMail sehe ich noch die alten Anzeigen, bei denen auch der Background und der Text klickbar ist Bei den 468er- und 234er-Ads sieht das besonders spannend aus, denn bei denen wird i.d.R. keine URL eingeblendet, daher ist bei diesen Ads nur noch die Überschrift klickbar. Aus dieser Maßnahme wird mir Sicherheit ein Rückgang der CTR bei den Publishern zu verzeichnen sein, die noch immer mit Blending arbeiten und weniger auf Inhalte setzen. Ich kann bislang noch keine größeren Rückgang der CTR verzeichnen. Die neuen Layouts sind bei mir seit gestern früh online. Im Forum von DigitalPoint gibt es jedoch US-Publisher, die von einem Rückgang der Einnahmen von bis zu 50% sprechen. Man muss abwarten, wie sich das in einem oder zwei Monaten entwickeln wird. Man kann Google keinen Vorwurf machen, es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Weniger ungewollte Klicks = generell weniger Klicks im Angebot von AdWords = höherer Wettbewerb = höhere Preise = bessere Klickpreise für AdSense-Publisher. Ich gehe davon aus, dass die Einnahmen kurzfristig in den Keller gehen werden, langfristig aber eine positive Entwicklung nehmen. Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr schon Veränderungen in der CTR / eCPM festgestellt? Einfach mal an der Umfrage teilnehmen.

Meine CTR / eCPM
View Results
Abgelegt in Adsense & Co. | Tags: none

7 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Gravatar of Max

    Kommentar von Max vom 17.11.2007

    Ist definitv ein Schritt in die richtige Richtung.

    Die Klickrate ist heute zum normalen Samstags-Durchschnitt ganz leicht gefallen – mal schauen wie sich das Ganze weiterentwickelt.

  2. Gravatar of Lumbert

    Kommentar von Lumbert vom 17.11.2007

    Ich denke es werden nur die Publisher Abstriche machen müssen, die die Anzeigen – sagen wir mal – ein bissl zu sehr in den Content oder an der Navigation integriert haben. Bei einer klaren Abgrenzung dürfte es keine Unterscheide geben – schauen wir mal.

  3. Gravatar of Oliver

    Kommentar von Oliver vom 18.11.2007

    Bislang ist die Resonanz ja ganz breit gestreut. Ich denke, man muss mal abwarten, wie sich das in den nächsten Tagen entwickelt, dann wird die Umfrage sicher auch ein bisschen deutlicher werden. Aktuell sehe ich zumindest bei mir kaum eine Veränderung.

  4. Gravatar of markus

    Kommentar von markus vom 19.11.2007

    Meine sind drastisch gefallen!

    BTW: Welches Umfrage-Tool nutzt du?

  5. Gravatar of Oliver

    Kommentar von Oliver vom 19.11.2007

    @markus
    Democracy Poll

  6. Gravatar of Zwischenbericht: Die Woche nach den AdSense-Änderungen – Adult Webmaster Blog

    Pingback von Zwischenbericht: Die Woche nach den AdSense-Änderungen - Adult Webmaster Blog vom 25.11.2007

    […] Änderungen der AdSense-Anzeigen sind durch. Zwar taucht immer mal wieder noch eine der alten Anzeigen, bei denen der Text und der […]

  7. Gravatar of Konrad Fischer

    Kommentar von Konrad Fischer vom 9.2.2008

    Meine Erfahrung zeigt, daß eher bessere Adsformate die CPMs explodieren lassen können, ansonsten hat sich nix verändert.

Einen Kommentar schreiben

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^