WordPress 2.5 ist da! Endlich wieder updaten!

Der Beitrag wurde am 31. März 2008 von Oliver veröffentlicht

Für die, die heute faul in der Sonne gelegen oder sich bei den fast schon sommerlichen Temperaturen ein Bier (oder auch zwei) im Biergarten gegönnt haben: WordPress 2.5 ist da! Ja, fast hätte ich schon gar nicht mehr daran geglaubt, dass es dann doch noch irgendwann einmal veröffentlicht wird. Jetzt ist es ja da und ich muss sagen, die Wartezeit hat sich wahrlich nicht gelohnt. Ich möchte das ja jetzt nicht schlecht machen, aber mir gefällt die neue WP-Version irgendwie nicht. Alles zu verspielt, zu unaufgeräumt, zu kleine Schriften, komische Farbwahl und… ach, was rege ich mich auf, schließlich habe ich mich ja selbst für WP entschieden. Mistig finde ich es trotzdem, Punkt! Jedenfalls sehe ich schon jetzt mit viel Freude der Update-Orgie entgegen, 17 Blogs möchten aktualisiert werden. Zwei Installationen (Updates) habe ich schon durchgeführt und es scheint alles zu klappen. Kein Plugin was rumzickt, kein Datenbankcrash und auch sonst keine groben Fehler. Ach, fast hätte ich es vergessen, es gibt da doch einen. Und zwar direkt nach dem Update geht gar nichts mehr. Ein Blick in die wp-blog-header.php zeigt dann, dass in der Zeile 11 eine Klammer zu viel gesetzt wurde. Erinnert schon ein wenig an MS, ein (wenn auch kostenloses) Produkt mit so einem Fehler auf die updatewütigen WordPressjünger loszulassen. Über den Umstand, dass WP 2.5 nach dem Update sämtliche Drafts live geschaltet hat, sehe ich jetzt mal hinweg. Trotzdem empfehle ich ein paar Tage mit dem Update zu warten. Wenn sich in den kommenden Tagen nicht mehr als 10 WordPress-Webmaster zum kollektiven Selbstmord im offiziellen WP-Forum zusammenrotten, weil ihr Blog wegen neuer Sicherheitslücken gehackt wurde, kann man ruhig updaten.

Abgelegt in Blogging | 3 Kommentare

So schnell gehörst du zum alten Eisen

Der Beitrag wurde am 23. März 2008 von Oliver veröffentlicht

Am Samstag war wie immer mein Fensterputzer da um sowohl in der Privatwohnung als auch im Büro die Fenster zu reinigen. Wenn ich Zeit habe, dann unterhalte ich mich immer gerne mal fünf Minuten mit ihm. Diesmal hatte er einen neuen Kollegen mitgebracht, der für wenige Euro als Aushilfe bei ihm arbeitet. Zwischendurch kam ich mit diesem Kollegen ins Gespräch. Ich erfuhr im Gespräch, dass er nicht immer Fensterputzer oder “Reinigungskraft” war, sondern eigentlich ein hochqualifizierter Programmierer ist. Von der ersten PHP-Version über VB, C++, Python bis hin zu Java, XML & Co. kann er alles aus dem Schlaf und besitzt auch alle entsprechenden Zertifikate. Wie ich das aus dem Gespräch herausgehört habe, hat der Mann wirklich eine Menge auf dem Kasten und ist durch und durch ein qualifizierter Programmierer. Warum arbeitet er dann als Fensterputzer für weniger als 10 Euro die Stunde, wo er doch ein Vielfaches in einem guten Unternehmen oder als Selbständiger verdienen könnte? Die Antwort: Er ist über 40 und damit schon gar nicht mehr interessant für den Arbeitsmarkt. Nach einigen Hundert Bewerbungen hat er aufgesteckt. Selbst Umschüler waren für die Firmen wohl interessanter, solange sie nur jung und formbar waren. Seinen alten Job verlor er durch einen längeren KH-Aufenthalt wegen eines Bandscheibenvorfalls. Mich macht das betroffen, dass Menschen, die wirklich etwas auf dem Kasten haben, schon so jung quasi in die gesellschaftliche Rente geschickt werden. Mal überleben, ob sich da nicht was machen lässt… In diesem Sinne: Frohe Ostern!

Abgelegt in Webmaster Trash | 10 Kommentare

Google mag einfach keine Affiliate-Links

Der Beitrag wurde am 19. März 2008 von Oliver veröffentlicht

Aktuell beobachte ich wieder ein interessantes Phänomen im Bezug auf Affiliate-Links und deren Einfluss auf das Ranking bei Google: Eine meiner Domains, die seit langem einen hohen Trust von Google genießt, ist bei einem aktuellen und jährlich wiederkehrenden Thema mit einem ausführlichen Artikel seit ca. 3 Jahren auf der Position 2 gelistet. Dieses Jahr war der Traffic zu dem Keyword mit gut 100 Uniques pro Stunde zu den Hochzeiten galaktisch für das doch eher kleine und wenig umkämpfte Thema. Zeitgleich erhielten zwei ähnliche Seiten von mir, die bei Nebenkeywords zum Thema gut gelistet sind, ebenfalls reichlich Traffic. Bislang habe ich die Seite noch gar nicht monetarisiert, sie war also stets frei von Affiliate-Links. Das hängt nicht mit meiner ausgeprägten karitativen Ader zusammen, sondern rührt einfach daher, dass ich bislang nicht die Zeit fand, dort etwas entsprechendes einzubauen. Diesmal habe ich es aber gemacht und mitten in den gut 1000 Wörter umfassenden Text ein Banner von Affili.net eingebaut. Auf den anderen beiden Seiten tat ich das ebenfalls, dort jedoch bei einer mit einer Weiterleitungen über ein Script, das per Nofollow und Noindex in der Robots.txt für den Bot nicht interessant sein dürfte. Heute früh sehe ich in die Keyword-Reports und was muss ich sehen? Die beiden Seiten, auf denen das Banner ohne Link-Cloaking eingebunden ist, sind komplett aus den Top 1000 rausgeflogen. Die Seite mit der Weiterleitung ist da, wo sie auch vorher war. weiterlesen …

Abgelegt in Suchmaschinen | 13 Kommentare

Der SEO-Profi und der Linktausch

Der Beitrag wurde am 18. März 2008 von Oliver veröffentlicht

Ab und an kommt es vor, dass mir die eine oder andere Anfrage für einen Linktausch ins Haus flattert. In der Regel gebe ich dem Verfasser der Mails eine Chance und lese sie mir kurz durch. Leider ist es ja so, dass man sich das in 99 Prozent der Fälle getrost sparen kann. Diesmal war das Angebot aber ganz ok. Die Anfrage kam von einem (kein Spaß) “SEO-Experten”, so stand es jedenfalls in der Signatur der E-Mail. Er wollte einen Link von der Startseite einer meiner liebsten (und lukrativsten) Sites. Ich schrieb, dass das leider nicht geht und maximal ein relevanter Link von einer Unterseite möglich wäre. Ich hätte damit auch kein Problem gehabt, schließlich hat er wirklich guten Content. Statt das Angebot anzunehmen, kam eine patzige E-Mail zurück, in der er die Domain madig machte. Die sei ja “so schwach” und habe eine so niedrige “Domain-Pop” im Gegensatz zu seiner Domain. Ich war mir jetzt nicht mehr sicher, ob er mich meinte oder die E-Mail irgendwie an den falschen Empfänger versendet wurde. Ich hakte nach. Sie war tatsächlich für mich bestimmt. Er war sauer, dass er keinen Link von der Startseite bekommen kann. Zum Thema “schwache Domain” teilte ich ihm dann mit, dass er da doch noch weiterlesen …

Abgelegt in Linkbuilding | 15 Kommentare

Wir haben PageRank! Hoffentlich bleibt das ohne Folgen

Der Beitrag wurde am 15. März 2008 von Oliver veröffentlicht

Nach fast fünf Monaten Abwesenheit hat sich heute hier auf dem Blog wieder ein Stück PageRank eingefunden. Ich weiß nicht, aber mich verunsichert dieses grüne, kleine Etwas (so kann man die zwei mickrigen Pünktchen wohl bezeichnen) schon ein bisschen, schließlich lief es auch ohne ganz gut. Ich gebe zu, es wirkt ein wenig bedrohlich auf mich. Ich hoffe, dass das plötzliche Aufkreuzen des PageRanks ohne Folgen bleibt. Bislang war es doch ganz schön mit der weißen Leiste. So gut wie keine Spam-Kommentare und auch lästige Linktauschanfragen blieben einem so erspart. So ein Leben ohne PageRank hat schließlich viele Vorteile. Mir ist zwar noch immer nicht klar, warum sich der PageRank damals still und leise aus dem Staub gemacht hat (schließlich hat man bei Google nicht auf meine freundliche aber bestimmte Nachfrage reagiert), aber darum muss ich mir ja jetzt auch keine Gedanken mehr machen, schließlich ist er ja wieder da. Und wie sagte schon meine Uhrgroßmutter immer? “Wer den Zweier nicht ehrt, ist den Sechser nicht wert.” In diesem Sinne.

Abgelegt in Suchmaschinen | 7 Kommentare

Achtung! Virus im Anmarsch – sagt das Internet Security Team

Der Beitrag wurde am 15. März 2008 von Oliver veröffentlicht

Was für lustiger Spam ist das denn? Kam gerade vom “Internet-Security-Team” rein: “Subject: ACHTUNG, gemeiner VIRUS. Dringend diese Datei auf Ihrem Webserver einbinden! Sehr geehrte Damen und Herren, im Moment werden Millionen Webserver von Viren befallen. Bitte binden Sie unbedingt den Anhang zum Schutz auf Ihrer Webseite in folgendes Verzeichnis ein: www.awm-resource.de/robots.txt Die Robots-Datei erstellen Sie mir Ihrem Editor: (User-agent: * Disallow: /). Diese speichern Sie als robots.txt und binden Sie in Ihrem Hauptverzeichnis ein. Nur so ist sicher, dass kein Schaden entsteht indem Sie dem Virus verbieten, Ihre Webseite zu besuchen. Bitte beeilen Sie sich, da an diesem Woche mit einem erheblichen Angriff zu rechnen ist. Noch Fragen? Internet-Security-Team” Gesagt, getan! Hoffentlicht verschont mich der Google-Virus und kickt mich aus seinem Index ;) Au weh, ich sehe schon so manchen verschreckten Webmaster, der die Robots.txt tatsächlich so ins Root legt und sich dann kommende Woche wundert, dass so gar keiner mehr auf die Site kommt, noch nicht einmal ein nicht existenter Virus und schon gar keine Besucher von Google & Co. So kehrt man Serps sauber.

Abgelegt in Netzfunde | 6 Kommentare

Partnerprogramm-Perlen für Adult Webmaster: Ultracams

Der Beitrag wurde am 12. März 2008 von Oliver veröffentlicht

Vor einigen Tagen gab es schon den ersten Teil der Serie “Partnerprogramm-Perlen für Adult Webmaster” zu lesen, in dem ich das Programm von Momo-net mal ein wenig ausführlicher unter die Lupe genommen habe. Heute ist Ultracams dran, ein Livecam-Partnerprogramm, das zwar schon seit einiger Zeit am Markt ist, das jedoch trotzdem noch nicht an jeder Ecke zu finden ist und mit einigen interessanten und umsatzsteigernden Features aufwarten kann. Nachdem der Dialer dank einigen unehrlichen Webmastern als Zahlungsmittel für Livecams wegfiel, haben sich die Livecam-Communitys einem Wandel unterzogen. Neue Abrechnungsmethoden mussten gefunden (Coins, etc.) und die User, die die anonyme Abrechnungsmethode schätzten, von neuen Zahlungsmöglichkeiten überzeugt werden. Obwohl einige Webmaster zunächst durch temporäre Umsatzrückgänge verunsichert reagieren, haben sich die Livecam-Communitys ihren Platz im Business zurückgeholt, was man auch daran sieht, dass es heute mehr Anbieter als zur Zeiten des Dialers gibt, die sich sehr gut etabliert haben. weiterlesen …

Abgelegt in Partnerprogramme | 5 Kommentare

Google liebt Tags und anderen Spam

Der Beitrag wurde am 7. März 2008 von Oliver veröffentlicht

Seit einigen Tagen beobachte ich extreme Schwankungen in den Serps für zahlreiche Adult-Themen. Serps, bei denen sich die Top 10 seit gut einem Jahr um maximal 10 % verschoben haben, wurden kräftig durchgemischt. Bei manchen Keys beträgt die Veränderung in den Top 10 gut 80 %. Sites, die lange Zeit auf den vordersten Plätzen wahren (meiner Meinung nach zu Recht, guter Content, kein Spam), sind ins Nirwana katapultiert worden. In den überwachten Serps dominieren jetzt Sites wie Sevenload, Clipfish, MyVideo oder Kijiji. Die ersten drei Sites sind fast überall mit Tag-Seiten ganz oben vertreten, unter denen sich oft gar keine oder aber weniger und uralte Inhalte finden, die nicht unbedingt das sind, was der User bei den Keys erwarten wird. Es scheint so, als würde seitens Google wieder massiv Adult aussortiert oder aber es wurde eine extra große Portion neuer Trust an die Videoportale verteilt. Was ich bislang jedoch noch nie gesehen habe: Bei sehr umkämpften Begriffen (Single-Keys) finden sich in den Top 10, die vorher aus wirklich guten Sites bestanden, Textdateien mit Keywordlisten (Beispiel) und uralte PDF-Dateien, die zwar auf starken Domains wie berlin.de liegen, jedoch keinerlei Relevanz für die Keys haben. Ich würde bei diesem Update (ich denke, davon kann man bei solchen Veränderungen sprechen) aber davon ausgehen, dass sich das wieder normalisieren wird. Don’t hit the panic button :)

Abgelegt in Suchmaschinen | 1 Kommentar
Nächste Seite »

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^