Ätzender Spam von Partnerprogrammen

Der Beitrag wurde am 21. April 2008 von Oliver veröffentlicht

Ich bekomme für unsere Blogs täglich ein bis zwei Werbeanfragen. Mittlerweile bin ich bei solchen Anfragen recht vorsichtig geworden und spare mir meistens schon die Anfertigung eines Angebots. Ich weiß nicht, ob es an der Jahreszeit liegt oder der Markt für die Merchants immer schwieriger wird, aber vier von fünf Anfragen kristallisieren sich mittlerweile als billiger Spam für ein Partnerprogramm heraus. Darunter sind aber keinesfalls nur kleine Merchants. Im ersten Anschreiben wird nach den Mediadaten, Möglichkeiten zur Werbeplazierung und den Preisen gefragt. Da macht man dann ein auf den Adertiser zugeschnittenes Angebot fertig und erhält darauf als Antwort zurück, dass man doch auch eine noch “interessantere Möglichkeit” aufgetan hat. “Setzen Sie XYZ auf den Werbeplätzen ein, wir zahlen XY Prozent pro Sale!”, heißt es dann. Schreibt man daraufhin zurück um den Spammern mitzuteilen, dass es entweder pauschale Werbung gibt oder nix, hört man natürlich nie wieder was von denen. Die Methode dahinter ist logisch: Erstmal die Mediadaten holen, sehen ob es sich lohnt und dann zusehen, dass man gratis Werbung ohne Risiko bekommt.

Neulich hatte ich den Fall, dass mich ein Merchant anschrieb, den ich schon relativ erfolgreich bewerbe. Die gleiche Masche, aber anscheinend hat man bei denen intern keinen Plan, welche Leute das Produkt schon bewerben und spammt die dann auch an. Hier kam ebenfalls die Frage nach Werbung auf monatlicher Basis und hinterher dann das Angebot, doch lieber das PP zu bewerben. “Da haben beide mehr von!”, meinten die. Jetzt sind sie komplett rausgeflogen. Gut 50 Sales weniger im Monat für den Merchant, was denen wahrscheinlich nix macht, aber veräppeln dürfen sie sich selbst. Nur dadurch habe ich das gleichwertige Produkt der Konkurrenz getestet und bin von der Conversion mehr als nur überrascht. Ich hatte zwar schon mal über dieses Thema geschrieben, aber momentan haben sich Anfragen dieser Art gut und gerne verdoppelt.

Abgelegt in Partnerprogramme | Tags: none

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Gravatar of Ron

    Kommentar von Ron vom 24.4.2008

    Ah, interessant, von der Warte aus hab ich das noch gar nicht betrachtet. Bekomme auch solche Anfragen, wo es dann ähnlich abläuft und auch da hört man nie wieder was von.

  2. Gravatar of Carsten

    Kommentar von Carsten vom 27.4.2008

    Kommt mir bekannt vor. Erst kamen Anfragen nach einem Linktausch den ich dann erstmal ablehnte. Die zweite Mail hatte dann den Inhalt mit dem Hinweis auf das PP und in der letzten Mail dann die Bestätigung, dass man doch den Werbeplatz fest mieten will. Dumm nur im Nachhinein zu merken, dass ich die Firma über das PP hätte besser vermarkten können. Habe ich auch erst bemerkt, nachdem ich das über ein Netzwerk bewerbe und die Abschlussraten sehe :/

Einen Kommentar schreiben

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^