Dies und Das

Der Beitrag wurde am 11. Mai 2008 von Oliver veröffentlicht

So, wie es momentan aussieht, scheint das diesjährige “Sommerloch” schon jetzt zu beginnen, bzw. es hat schon begonnen. In den Branchenforen beschweren sich die Webmaster über schwindende Besucherströme, der Feed-Reader zeigt kaum etwas Neues an, draußen brennt unaufhörlich die Sonne, ich mache Barbecue mit meinem frisch eingeweihten Barbecook und die Kirchberg Logistik (ja, genau die) nutzt die unspektakuläre Zeit aus um wieder etwas die Werbetrommel für JuGuard und sich selbst zu rühren. Gerade als man gedacht hat, die selbsternannten Jugendschützer konzentrieren sich lieber wieder auf die Rettung der aussterbenden Gattung der Videotheken, überraschen sie uns mit einem neuen Coup. Nachdem die Sperrung von YouP. über Arcor zu nichts außer Niederlagen vor Gericht geführt hat, probiert man es jetzt mit einer anderen “Tube”, nämlich der von “Tim”. weiterlesen …

Abgelegt in Webmaster Trash | 1 Kommentar

Wie schrottig das Ranking von Alexa.com ist…

Der Beitrag wurde am 2. Mai 2008 von Oliver veröffentlicht

… zeigt diese schöne, aber leider völlig bedeutungslose Liste mit den “größten Blogs Deutschlands” – eine ultimative Rangliste, die in etwa so viel Aussagekraft über den wahren Traffic eines Blogs hat, wie Googles PageRank. Alexa lässt sich manipulieren, auch nach der Umstellung. Die Werte sind in etwa so zuverlässig, als würde man das Ranking eines Blogs von den Zehen des Blogbetreibers ablesen. Wäre am Alexa-Ranking also wirklich etwas dran, würde dieses Blog auf Platz 42 vor dem Lawblog stehen und das wäre falsch. Klar handelt es sich bei diesem Blog zwar um eine Subdomain von awm-resource.de, deren Ranking also schwieriger bis gar nicht zu ermitteln ist, nur erhält das Blog in etwa 95% des gesamten Traffics der Domain. Zumindest die Top10 der Liste würde ich so – bis auf ein oder zwei Außnahmen – auch einschätzen. Das restliche Ranking ist allerdings komplett durcheinander und für die Tonne.

Abgelegt in Werbung & Marketing | 9 Kommentare

Dreht Google zu bestimmten Feiertagen an der Rankingschraube?

Der Beitrag wurde am 2. Mai 2008 von Oliver veröffentlicht

Zumindest zu kommerziellen Kombis, die aktuelle Feiertage betreffen, macht Google das. Erstmals aufgefallen ist mir das zum vergangenen Weihnachtsfest. Bei einem sehr guten Keyword wurden die ersten zehn Positionen für sechs Tage komplett durchgemixt. Stark mit Affiliate-Content und Links durchzogene Sites fielen von den ersten Positionen auf die zweite und dritte Seite zurück. Auf die vorderen Plätze stiegen hingegen nicht-kommerzielle Sites, die auch genauso schnell nach dem Fest wieder in der Versenkung verschwanden. Das zweite Mal, dass mir dieses Phänomen aufgefallen ist, war Ostern. Auch hier wieder einige Tage vor Ostern das große Mixen der Top 10, nicht-kommerzielle Sites nach vorne, der Rest nach hinten. Kurz nach Ostern nahmen alle Sites wieder ihre angestammten Plätze ein. Auch zum Vatertag war es nicht anders und auch zum Muttertag wird es nicht anders sein. Jetzt könnte man annehmen, dass sich das Phänomen so erklären lässt, dass die an den Feiertagen steigenden Sites zu dieser Zeit mehr neue Links bekommen und sie daher steigen. So ist das aber eben nicht. Die Zahlen bleiben gleich. Die nächste Erklärung wäre die, dass Google momentan ja sowieso ständig in Bewegung ist und keine Position mehr wirklich fest ist. In diesem Fall verwundert es jedoch, dass ausgerechnet bis wenige Tage vor dem Feiertag alles ruhig ist und auch unmittelbar danach alles wieder wie vorher ist. Nur wenige Tage um den Feiertag scheint alles drunter und drüber zu gehen. Ich werde das an den kommenden Feiertagen mal ein wenig näher analysieren und – wenn die Zeit reicht – in einer Grafik aufbereiten.

Abgelegt in Suchmaschinen | 5 Kommentare
« Vorige Seite

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^