Das Ende der Sexheftchen

Der Beitrag wurde am 17. Juli 2008 von Oliver veröffentlicht

“Praline”, “Coupé”, “Neue Revue” – bald sind sie alle Geschichte. “Sex verkauft sich am Kiosk nicht mehr“, schreibt die “Welt”. Die “Coupé” vom Bauer-Verlag schafft es gerade noch auf eine mickrige Auflage von 44.406 Exemplaren. Die “Praline” ist schon lange beerdigt und die “Neue Revue” wurde auch erst vor Kurzem zu Grabe getragen. So manche Website hat mehr Besucher am Tag, als die “Heftchen” an Auflage haben. Die Sexheft-Industrie steckt knietief in der Krise. Das Aus für das Geschäft mit den “Homestorys” und Berichten à la “Peter S. arbeitet tagsüber als Callboy und nachts als Soldat in einer der geheimsten Spezialeinheiten Deutschlands” scheint ausgeträumt. Warum? Trägt das Internet die Schuld an dem langsamen Tod der Sexheftchen? Klar, zum Teil schon. Das “Format” hat einfach ausgedient. Heute wird nicht mehr heimlich auf der Toilette… sondern heimlich vor dem PC… Keine verklebten Seiten, sondern eine dreckige Tastatur… Keine heimliche Sammlung unter dem Bett, sondern eine allabendlich zu löschende Browser-History… Heute muss man(n) nicht mehr erklären, warum man ein Heft unter dem Kopfkissen hat, sondern was die Abbuchung auf dem Konto soll. Aber nicht nur die Verlage stöhnen, sondern auch die Onliner kommen langsam in ernste Bedrängnis. “Kaum noch Umsatz”, hört man. “So gut wie keine Neuabschlüsse mehr” liest man. Wer hat daran Schuld? Die “Tuben”? Diese Sexvideo-Datenkraken, die alles klauen, stehlen und verwursten und sich auf Kosten der Produzenten ein schönes Leben machen? Sind die Schuld? Wie wird die Zukunft? Wann steht in der “Welt”: “Sex verkauft sich im Internet nicht mehr”? Warten wir es einfach ab…

Abgelegt in Business | Tags: none

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Gravatar of felix

    Kommentar von felix vom 21.7.2008

    Du kennst doch sicherlich die Antwort schon. Eine Meinung zu der Zukunft hast du bestimmt. Ich glaube nicht das die Tuben die Maß aller dinge sind. Im Porn bereich schon garnicht!

  2. Gravatar of Stefan Johne

    Kommentar von Stefan Johne vom 15.8.2008

    Die Schmuddelfilmchen verkaufen sich nicht mehr so gut, umso besser verkaufen sich inzwischen die Infoprodukte zum Thema “Wie lege ich alle Frauen die ich will flach?”. :-D Die Abkehr vom Porno zurück zur natürlichen Sexualität :-x?

Einen Kommentar schreiben

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^