Unfähige Merchants

Der Beitrag wurde am 8. November 2008 von Oliver veröffentlicht

Wenn ich ein Partnerprogramm bewerbe, dann bin ich wahrscheinlich einer der pflegeleichtesten Affiliates für den Merchant. Ich bringe konstante Umsätze und möchte nichts als regelmäßige, pünktliche Auszahlungen sowie ein zuverlässiges Programm, bei dem ich nicht täglich die gesetzten Links auf ihre Funktionalität überprüfen muss. Dass man Letzteres aber doch besser täglich machen sollte, zeigt ein Fall, der mich aktuell so richtig verärgert. Ich habe eine seit Jahren sehr gut laufende Site auf einem doch recht umkämpften Gebiet. Tägliche Anfragen (Kaltaquise) von Merchants, die gerne eine Platzierung auf der Site hätten, gehören da auch dazu. Jetzt ist es so, dass mit Prozente eigentlich weniger interessieren. Konvertiert ein Programm bei mir gut, dann lasse ich es laufen. Wenn jetzt jemand kommt und mir drei Prozent mehr anbietet, wechsel ich nicht gleich, auch wenn es ähnlich gut konvertiert. Ich bin halt treu.

Nun bewerbe ich auf der Site seit fast zwei Jahren stets den gleichen Merchant. Über die Zeit hat sich der Umsatz sehr gut entwickelt, obwohl das Projekt selbst eigentlich kaum angefasst wird. Der durchschnittliche Warenkorb liegt bei meinem Traffic irgendwo zwischen 150 und 300 Euro, was bei durchschnittlich >150 Sales pro Monat und einer Provision von >15% eine schönes Zubrot einbringt. Kosten für Traffic über AdWords und Co. fallen ja nicht an. Ich muss noch dazu sagen, dass es sich um Non-Adult handelt. Jetzt musste ich vor ca. 8 Wochen einen starken Einbruch bei den Sales feststellen. Auf der Suche nach der Fehlerquelle überprüfte ich natürlich auch die Links (Affili.net) und musste feststellen, dass keiner mehr funktionierte. Alle führten ins Leere. Nach einer Mail an die beauftragte Agentur kam keine Antwort. Auch auf die zweite E-Mail nicht. Die dritte Mail schenkte ich mir und schrieb direkt an den Merchant. Dort bekam ich die Auskunft, dass man die komplette URL-Struktur der Website umgebaut, allerdings die Affili.net-Links (noch) nicht aktualisiert habe. Da musste ich mir schon an den Kopf fassen.

Nachdem ich funktionierende Links zur Verfügung gestellt bekam, war ich erst einmal wieder zufrieden. Kann ja mal passieren, auch wenn es eigentlich ein Unding ist, was ich – denke ich – auch in dem Gespräch deutlich gemacht habe. Nachdem der letzte Monat dann so bombig gelaufen ist, erwartete ich eine Umsatzsteigerung für diesen Monat. Pustekuchen. Auch einmal kamen gar keine Sales mehr. Nun ist es nicht unüblich, dass bei der Site der Anfang des Monats immer ein wenig schwächer ist, aber so schwach? Dreimal dürft ihr raten. Ganz genau: Sämtliche Links liefen (mal wieder) ins Leere, bzw. auf eine Fehlerseite. Laut Click-Tracking gut und gerne 15.000 Klicks, die einfach ins Nichts liefen. Seit einer Woche. Unglaublich. Selbst ein Großteil der Affili.net-Links des Programms funktionieren – mal wieder – nicht. Diesmal bekam das Programm allerdings die Kündigung und eine gesalzene E-Mail. Gerade jetzt, wo die Weihnachtseinkäufe anstehen, geht eine solche Nachlässigkeit gar nicht. Das ist einfach hoch unprofessionell. Ich bin richtig sauer und werde in Zukunft wahrscheinlich nur noch Pre-Paid-Deals mit Merchants machen, wie ich das auch schon bei anderen Projekten gemacht habe.

In diesem Sinne: Ein schönes Wochenende und überprüft eure Links.

Abgelegt in Partnerprogramme | Tags: none

6 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Gravatar of Andreas

    Kommentar von Andreas vom 10.11.2008

    Da les ich diesen Bericht und denke mir – Nanu, das kennt man doch…. Noch im letzten Jahr erzielten wir mit einigen Produktlinks einen sehr beträchtlichen Umsatz zwischen September und Januar. Bisher ist dieser jedoch völlig eingebrochen. Würde sagen nicht einmal mehr 10% vom Vorjahr. Da dieses ja scheinbar kein Einzelfall ist, werde die gesamten Links mal prüfen und dann kann ich die auch stornieren – Für die heißt es dann Ade schönes Wheinachtsgeschäft… Danke für den Hinweis. Andreas

  2. Gravatar of Ron

    Kommentar von Ron vom 11.11.2008

    Oliver, was meinst du in dem Zusammenhang mit “Pre-Paid-Deals”?

  3. Gravatar of Oliver

    Kommentar von Oliver vom 11.11.2008

    Ron, Merchant XY zahlt Betrag XY als Provision im Voraus an mich aus, damit ich das Programm bewerbe. Vorab wird ein Monatsschnitt des Umsatzes ermittelt, der erwirtschaftet werden soll. Darauf basiert die Vorauszahlung. Die wird z.B. auf 6 Monate oder ein Jahr bezahlt. Wird das Ziel erreicht, ist alles i.O., wird es übertroffen, werden Bonuszahlungen ausgehandelt und ggf. der Deal für die nachfolgenden Monate neu kalkuliert. Wird der angepeilte Umsatz nicht erreicht, wird ebenfalls neu ausgehandelt.

  4. Gravatar of Ron

    Kommentar von Ron vom 11.11.2008

    Danke, Oliver! Das verstehe ich:) Prepaid ist einerseits ein lukratives Geschäft, aber was mind. genau so wichtig ist, als Publisher hat man von Anfang an eine starke Position. Partnerschaft ist ja ein Begriff, der im (Affiliate)Marketing bis zum erbrechen strapaziert wird; aber auf der Basis ist es wahrscheinlicher, dass Merchants den Publisher nicht nur als Anhängsel dulden, sondern durch und mit ihm verdienen wollen.

    Kann ich mir das prinzipiell so vorstellen?: du findest Merchant X und bewirbst ihn über affilinet, nachdem du direkt mit ihm einen Prepaid-Deal ausgehandelt hast? Oder ist in so einem Fall affilinet überflüssig/ hinderlich, weil es im laufenden Geschäft nur noch eine Trackingsoftware braucht, um das prepaid Geschäft zu messen?

  5. Gravatar of Oliver

    Kommentar von Oliver vom 11.11.2008

    Das ist korrekt so. Die meisten Merchants vefügen allerdings über ein eigenes, separates Tracking, auch wenn sie über Affili.net ein Programm laufen haben.

  6. Gravatar of Ron

    Kommentar von Ron vom 11.11.2008

    Hab vielen Dank! Du hast mir damit ganz neue Möglichkeiten aufgezeigt.

Einen Kommentar schreiben

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^