An die WordPress-Experten: Nextpage-Tag

Der Beitrag wurde am 29. Januar 2009 von Oliver veröffentlicht

Ich meine mich mittlerweile schon ganz gut mit WordPress auszukennen, aber manchmal treibt mich die Software mit ihrer undurchsichtigen Struktur in den Wahnsinn. Ich stellte die Permalinks immer auf die Endung .html um. Das sieht dann zum Beispiel so aus: domain.de/2009/01/29/artikel-name-3882.html. Jetzt nutze ich bei umfangreichen Artikeln die Möglichkeit der Aufteilung auf mehrere Seiten. Dazu nutze ich den WP-Tag “nextpage”, wodurch dann automatisch eine Pagination (Seite 1, 2, 3, usw.) in den Artikel eingefügt wird. Die Links zu den Folgeseiten sind allerdings eher suboptimal. Auf die zweite, dritte… Seite wird nämlich so verlinkt: domain.de/2009/01/29/artikel-name-3882.html/2. Google scheint damit zwar auch keine großen Probleme zu haben, schön sind die URLs mit dem Slash hinter dem html-File aber auf gar keinen Fall. Daher die Frage an meine versierten Leser, die vielleicht schon mit der Funktion gearbeitet haben: Wie bekommt man Permalinks in Form von domain.de/2009/01/29/artikel-name-3882-2.html (artikelname-artikelid-seite) hin? Ja, Rewrite ist schon klar, allerdings scheint WP das gar nicht zu interessieren.

Abgelegt in Blogging | Tags: none

17 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. Gravatar of mmmhhh

    Kommentar von mmmhhh vom 24.2.2009

    Warum überhaupt WordPress? Warum überhaupt eine Linkstruktur mit Datum und html? Sieht doch so viel besser aus: /%category%/%postname%/

  2. Gravatar of sick

    Kommentar von sick vom 26.3.2009

    Komische Sache… Aber müsste doch irgendwo im PHP code stehen. Rewrite ließt ja nur aus…

  3. Gravatar of Daniel

    Kommentar von Daniel vom 27.3.2009

    Hallo Oliver

    Wie du bereits rausgefunden hast, ist das mit der Anpassung der htaccess-Datei nicht getan. Du musst die Ausgabe im Template ja entsprechend noch berichtigen. Der Link soll lauten:

    domain.de/2009/01/29/artikel-name-3882-2.html

    ..und nicht:

    domain.de/2009/01/29/artikel-name-3882.html/2

    Dazu musst du in das System von WP eingreifen. Vorab musst du dir im Klaren sein, dass diese Änderungen bei einem WP-Update wieder verloren gehen. Eine Alternative wäre, eine entsprechende Funktion in der “functions.php” im Themes-Ordner zu integrieren. Ob und wie das geht, kann ich dir leider nicht sagen, dazu reichen meine PHP-Kenntnisse nicht aus.

    Ich habe mich im code mal auf die Suche nach “nextpage” gemacht. Dabei wurde ich auf die Datei “wp-includes/post-template.php” aufmerksam. Die Funktion “wp_link_pages” scheint dabei die zentrale Rolle zu spielen.

    Ich habe mir das kurz angeschaut und ganz so einfach scheint das nicht zu sein, da die Permalinlstruktur komplett übernommen wird. Das bedeutet also, du müsstest mit PHP deiner aktuellen Permalinkstruktur das “.html” abtrennen, die Seitenzahl einfügen und dann wieder anfügen. Das ist weiter zwar kein Problem und auch möglich, doch die Frage ist, ob sich der Aufwand lohnt und ob es damit dann auch erledigt ist.

    Ich kann dir da leider nicht weiter helfen, da meine PHP-Kentnisse hierfür nicht ausreichen, doch evtl. hab ich dich ja auf die richtige Fährte gebracht. Viel Erfolg damit.

    Grüsse Daniel.

  4. Gravatar of Stefan

    Kommentar von Stefan vom 8.4.2009

    Eigentlich ist doch alles richtig, WP gibt halt bei next page ein /next-page-id/ aus – wieso hältst du denn starr an den “.html” Endungen fest – ist doch sowieso veraltet, oder? domain.de/2009/04/07/artikelname/2/ -> viel hübscher, oder? Ich habe eben mal gesucht, es scheint keinen Permalink Zusatz für “nextpage” zu geben. Verzichte einfach auf die .html Endung, dann hast du wohlgeformte URLs.

  5. Gravatar of Wolfgang

    Kommentar von Wolfgang vom 19.4.2009

    Leider kann ich nicht helfen, da ich noch nicht ganz so weit bin aber vielleicht trösten. Vor sagen wir mal 16 Jahren sagte ich zu meinem besten Freund: Endlich kenne ich das ganze Programm. Er hat gelächelt und ganz nett gemeint: Wenn überhaupt dann die Hälfte. Damals war ich leicht sauer heute weiß ich es stimmt und stimmte.

  6. Gravatar of PHP-Friends

    Kommentar von PHP-Friends vom 2.7.2009

    Jaja, WordPress spinnt schon manchmal rum. Wollte letztens einen Artikel schreiben, darin fand ein Plugin verwendung, um PHP Code farbig darzustellen(Syntax Highlighting). Nur i-wie hat es sich mit dem Anhang nicht richtig vertragen und der PHP Code wurden immer maskiert. Nach ner Stunde hatte ich dann die Problematik begriffen. Trotzdem ist WordPress eine Hammer Software!

  7. Gravatar of Herbert Gröner

    Kommentar von Herbert Gröner vom 19.2.2010

    Leider bin ich noch nicht WordPress Experte, aber ich hoffe, das werde ich noch werden, bin dabei es intensiv zu durchdorschen.

  8. Gravatar of Ruprecht Helms – software

    Kommentar von Ruprecht Helms - software vom 29.3.2010

    Dass WordPress rumspinnt kann ich nicht unbedingt bestätigen. Was mir allerdings aufgefallen ist, dass viele Plugins, gerade bei der aktuellen Version zu Speicherproblemen für die PHP-Umgebung führen und eso so jenachdem vorkommen kann, dass der Blog auch mal nicht angezeigt werden kann. Ein weiteres Problem was mich immer wieder stutzig werden lässt ist, dass der HTML-Code, den WordPress produziert angeblich nicht valide sein soll. Schaue ich mir den Code jedoch genauer an, so kann ich mir jedoch nicht erklären warum er beispielsweise ein fehlendes Anführungszeichen anmeckert, was allerdings korrekt gesetzt wurde.

    HTML und jenachdem auch PHP-Code wird übrigens in guten Webeditoren wie Quanta oder Bluefish automatisch farblich hervorgehoben. Auch eclipse macht sowas und das gehört auch zum guten Ton bei den Entwicklungsumgebungen.

  9. Gravatar of Thomas

    Kommentar von Thomas vom 16.4.2010

    Hi Oliver, ist zwar jetzt schon ein bischen her aber die Probleme haben andere auch;) auch wir haben uns mit diesen und ähnlichen Problemen bei den Permalinks rumärgern müssen und wir haben wirklich lange gesucht. Dann gegoogelt und wir haben Antworten gefunden. Du bist mit den Problemen also nicht allein. Trotzdem ist WordPress ja grundsätzlich zu gebrauchen. Beste Grüße Thomas

  10. Gravatar of Thomas

    Kommentar von Thomas vom 7.5.2010

    Hey, wir hatten das Problem auch schon öfter. Wir habens dann einfach gegooglet… die gleichen Probleme hatten einige andere aber auch. Das wird schon, aber ein klassisches wp-problem… gruß tom

  11. Gravatar of Andreas

    Kommentar von Andreas vom 14.5.2010

    Ich habe den Artikel gerade über Google gefunden – gibt es eine Lösung für das Problem? Stehe nämlich auch vor der gleichen Frage……

  12. Gravatar of Ulrike

    Kommentar von Ulrike vom 21.9.2010

    Danke für den netten Kommentar von Daniel!!! Hatte eine ähnliche Problematik und der Kommentar hat mir weitergeholfen, danke nochmal!!!

  13. Gravatar of Dieter

    Kommentar von Dieter vom 24.9.2010

    Schwer zu sagen ob die .html Endung nicht mehr modern ist. Solange der Pfad nicht völlig kryptisch ist wird das Google nicht wirklich interessieren, oder?

  14. Gravatar of breitloewe

    Kommentar von breitloewe vom 10.10.2010

    WordPress ist scho bequem aber man muss schon sagen, es gibt in bestimmte Bereiche bei Blogspot schon bessere Lösungen. Expert bin ich aber nicht also halte ich den Mund :D

  15. Gravatar of Sven

    Kommentar von Sven vom 6.12.2010

    nimm niemals %postname% oder %category% zum starten der permalinks ;) ich nehme immer /%post_id%-%postname%.php weil ich keine unterseiten habe aber bei deinem probelm könntest du doch /%post_id%-%postname%/ nehmen?!

  16. Gravatar of Michael

    Kommentar von Michael vom 30.6.2011

    gibt es schon eine Lösung? bin auf der selben suche nach ner Möglichkeit dies umzuschreiben.

  17. Gravatar of MrLoad

    Kommentar von MrLoad vom 8.11.2011

    Das mit dem Rewrite hatte ich auch schonmal probiert. Hat denn wirklich sonst niemand eine Idee? Ich bin jetzt schon seit einigen Stunden auf der Suche!!!

Einen Kommentar schreiben

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^