Falsch verlinkter CSS-File treibt Ladezeit in die Höhe

Der Beitrag wurde am 27. Januar 2009 von Oliver veröffentlicht

Total verrückt: Seit Wochen suche ich nach der Ursache, warum eine meiner Sites eine Ladezeit von – jetzt haltet euch fest – geschlagenen 12,88 Sekunden (im Durchschnitt!) hat. Man konnte also bequem eine Portion Pasta ordern und sich danach noch eine Flasche Wein genehmigen, während man auf die Site wartete. Ich habe alles überprüft und auch doppelt und dreifach überprüfen lassen. Die Site läuft auf WordPress, wodurch man ja schon mal die eine oder andere Verzögerung durch die teilweise pervers vielen Datenbankabfragen gewohnt ist, aber 12,88 Sekunden? Ich bitte euch! Das kann doch echt nicht wahr sein. Der Server lief auf einem Load von 0.01, befand sich also praktisch im Tiefschlaf. Die Datenbank sah bestens aus und ist schon optimiert. Routing, etc. war auch vollkommen in Ordnung. weiterlesen …

Abgelegt in Webmaster Work | 8 Kommentare

Neues Notebook synchronisieren?

Der Beitrag wurde am 28. Mai 2008 von Oliver veröffentlicht

Nach etwas über einem Jahr habe ich heute meinen Fujitsu Siemens Amilo in Rente geschickt und gegen einen Acer Aspire Gemstone mit 18″ Full HD-Display samt Blu-ray & Co. ausgetauscht. Ein monströses aber mehr als nur schickes Gerät mit mächtig Power und vielen (nützlichen) Spielereien wie Fingerprint Reader, DVB-T, etc. Cyberport war auch mal wieder (wie eigentlich immer) sehr fix und hat mir das Gerät in gefühlten 24 Stunden geschickt. Besonders cool finde ich den Fingerprint Reader, ich wusste gar nicht, dass sowas schon in Notebooks verbaut wird. Zu Beginn musste ich meine Finger über den Sensor ziehen und jetzt lässt sich der Rechner nur noch mit dem linken Zeigefinger starten. Ich hoffe, dass ich mir jetzt nicht beim Kochen den Finger abhacke, ansonsten habe ich ein echtes Problem. Trotzdem habe ich nun ein Problem, denn irgendwie möchte ich nun die beiden Notebooks synchronisiert haben, ohne alles per DVD, Netzwerk oder Stick kopieren zu müssen. Daher die Frage an meine technisch versierten Leser: Kennt ihr eine gute Software zur synchronisation? Und noch ein Problem: Die Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel ist zwar ganz nett, allerdings sind die Websites jetzt in etwa so große wie eine Scheckkarte. Fährt man die Auflösung auf z.B. 1.600 x 1.024 runter, ist alles ziemlich verschwommen, so auch bei den niedrigeren Auflösungen. Jemand eine Ahnung? Für Tipps wäre ich euch sehr dankbar!

Abgelegt in Webmaster Work | 17 Kommentare

Investieren oder selbst probieren?

Der Beitrag wurde am 4. Februar 2008 von Oliver veröffentlicht

Wenn man sich in den einschlägigen Foren im Affiliate- und Webmaster-Business sowie in den Blogs einzelner Personen aus diesem Umfeld umsieht, dann bekommt man immer den Eindruck, als seien alle im Online-Business wahre Multitalente. So mancher Webmaster ist Programmierer, Texter, Designer, SEO, Buchhalter und Server-Admin in einer Person. Ist das ein Fluch oder ein Segen, wirklich alles zu können und es auch tatsächlich machen zu wollen? Könnte man die Zeit nicht besser nutzen, wenn man bestimmte Bereiche auslagert, was natürlich Geld kostet, dafür aber Raum für die Weiterentwicklung des eigenen Geschäfts schafft? Es kommt nicht selten vor, dass mich E-Mails von Neueinsteigern erreichen, die fragen, warum sie mir einem Projekt oder einer Website auf der Stelle treten. Auf ein Beispiel möchte ich einmal ein wenig näher eingehen: Ein Webmaster, der eine kleine Nischen-Website gestartet hatte, bat mich um Rat. Der Traffic und damit auch die Verkäufe auf der Website waren so gut wie nicht existent. Auf Nachfrage teilte er mir mit, dass er sowohl den Content selbst produziert (Foto und Video), Modelle selbst castet, die Programmierung, das Billing, die Administration seines Servers und die Aktualisierung sowie die Suchmaschinenoptimierung der Website selbst übernehme. Der Mann saß von früh bis spät vor dem Rechner, in den Statistiken bewegte sich aber so gut wie nichts. weiterlesen …

Abgelegt in Webmaster Work | 5 Kommentare

Webmaster-Öffnungszeiten: 18:00 bis 24:00 Uhr

Der Beitrag wurde am 4. Februar 2008 von Oliver veröffentlicht

Wer um diese Uhrzeit versucht einen Webmaster telefonisch oder persönlich zu erreichen, der wird wohl nur in den wenigsten Fällen Erfolg haben. Zu dem Resultat komme ich jedenfalls mit meiner Umfrage zur Produktivität von Webmastern vom 8. Dezember, an der mittlerweile 96 Webmaster teilgenommen haben. Während die durchschnittliche Bevölkerung ihren Feierabend genießt, legen Webmaster erst richtig los. Immerhin 50 Webmaster – und damit auch fast 50 Prozent der Teilnehmer – gaben an, dass sie zwischen 18:00 und 24:00 Uhr am produktivsten arbeiten können. Das hängt sicher nicht zuletzt damit zusammen, dass langsam Ruhe in den Tag einkehrt, nur noch selten Telefonate eintrudeln und man sich auf das Wesentliche konzentrieren kann. Ebenfalls sehr beliebt ist die Zeit zwischen 00:00 und 07:00 Uhr. Zu diesen späten Stunden haben immerhin 25 Webmaster ihre produktivste Zeit. Am unbeliebtesten ist die Zeit zwischen 12:00 und 18:00 Uhr. Gerade mal 6 Stimmen wurden hierfür abgegeben. Im unteren Mittelfeld, mit 15 abgegebenen Stimmen, positioniert sich die Zeit zwischen 07:00 und 12:00 Uhr. Nun ist die Produktivität ja subjektiv, daher wäre es schon ganz interessant zu wissen, wer tatsächlich mehr schafft. Sind es die Frühaufsteher oder doch die Nachteulen? Zumindest bei mir variiert das stark. Es gibt Nächte, in denen schaffe ich das, was ich sonst an fünf Tagen schaffe und es gibt den umgekehrten Fall.

Abgelegt in Webmaster Work | 0 Kommentare

Datenmissbrauch geht weiter

Der Beitrag wurde am 3. Januar 2008 von Oliver veröffentlicht

Ich schrieb ja schon, dass momentan irgendein Nichtsnutz mit meinen Daten hausieren geht und sich versucht auf meine Kosten Mitgliedschaften bei Anzeigenmärkten zu kaufen. Ich habe bereits Anzeige erstattet und ging auch wirklich davon, dass es bei dem einen Mal bleibt, weil ihm die Sache auf Dauer zu heiß wird. Bleibt es anscheinend nicht. Heute kamen gleich drei neue Buchungen von dem Betrüger rein: Ein Kontaktanzeigenmarkt, ein Shop (anscheinend hat er sich ein schickes TV bestellt) und eine Buchung einer Erotikseite. Besonders bei dem Shop sehe ich ob der Lieferanschrift eine gute Chance, den Kerl zu fassen (wenn er so dumm ist, die korrekte Anschrift anzugeben). Datenmissbrauch, Betrug, oh oh. Da kommt schon einiges zusammen und langsam aber sicher bekomme ich richtig Lust auf ein persönliches Treffen.

Abgelegt in Webmaster Work | 5 Kommentare

Dating-Plattform plündert Firmenkonto

Der Beitrag wurde am 28. Dezember 2007 von Oliver veröffentlicht

Da habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich heute einen Blick auf mein Firmenkonto geworfen habe. Auf dem tauchten nämlich unzählige Buchungen für 3-Monats Premium-Mitgliedschaften einer deutschen Dating-Plattform mit einer “24” in der URL für jeweils 50,85 Euro auf. Natürlich habe ich die Buchungen nicht getätigt und was sollte ich – mal angenommen ich würde mich dort anmelden – mit einem derart großen Haufen an Mitgliedschaften? Ich war schon ein wenig geschockt, ging aber sofort davon aus, dass mit irgendwer damit eine “Weihnachtsüberraschung” machen wollte und meine Daten einfach missbraucht hat. Bei dem Support der Dating-Plattform war natürlich niemand zu erreichen und so habe ich neben der Mitteilung an die Bank, das Konto für den Abrechner zu sperren und die Beträge zurück zu buchen, direkt Anzeige wegen des Datenmissbrauchs erstattet. Nur so muss F*24 die IP(s) zu den Buchungen an die Behörden herausgeben, um überhaupt eine Ermittlung zu ermöglichen. Jetzt bin ich mal gespannt, was sich da noch ergibt und ob noch weitere Buchungen reinkommen. Eins ist sicher: Ich bekomme den Datendieb, ich bin nicht erst seit gestern im Biz und er hat mein Interesse geweckt, ihn zu jagen.

Abgelegt in Webmaster Work | 10 Kommentare

Webmaster sind überwiegend nachtaktiv

Der Beitrag wurde am 12. Dezember 2007 von Oliver veröffentlicht

Die Umfrage vom 8.12. zum Thema “Um welche Uhrzeit am Tag / in der Nacht seid ihr am produktivsten” ist bislang wirklich sehr interessant verlaufen. Es haben zwar erst 47 Leute abgestimmt, dafür zeigt sich aber doch schon ein relativ deutliches Bild. Zwischen 12:00 Uhr und 18:00 Uhr arbeiten lediglich 3 Leute wirklich produktiv. Die beliebteste und produktivste Zeit ist 18:00 bis 24:00 Uhr (20 Stimmen), gefolgt von der tiefen Nacht bis in den frühen Morgen mit 00:00 Uhr bis 07:00 Uhr mit 15 Stimmen. Die Gründe dafür können aber auch – wie man in den Kommentaren sieht – völlig unterschiedlicher Natur sein. Manche Leute haben noch einen festen Job über den Tag und arbeiten nur in der Nacht an ihre Websites und andere haben irgendwann einfach mal ihren Tag/Nacht-Rythmus geändert und schlafen jetzt am Tag. Ein Fakt ist aber, dass man in der Nacht einfach mehr Ruhe hat. Das Telefon ist ruhig, Mails kommen kaum noch und der nachlassende Besucherstrom auf den Websites jenseits von 00:00 Uhr lädt zu Aktualisierungen und Wartungsarbeiten ein. Leider hat die sehr späte produktive Zeit aber oft auch Auswirkungen auf die Gesundheit. Das mit den Magenproblemen kann ich nur zu gut bestätigen. Ich lasse die Umfrage mal noch einige Tage offen und werde dann dazu eine ergänzende Umfrage erstellen.

Abgelegt in Webmaster Work | 4 Kommentare

Big vs. Small: Wie große Firmen auf kleine Bitten reagieren und kleine Firmen groß enttäuschen

Der Beitrag wurde am 11. Dezember 2007 von Oliver veröffentlicht

Ich habe in den letzten zwei Wochen mal wieder einen kleinen – für mich sehr interessanten – Test gemacht. Auf unserem Gadget Blog gibt es den Christmas- oder Weichnachts-Countdown mit täglichen Gewinnen zwischen dem 10.12. und dem 22.12. Für die Preise habe ich mal meine ganzen Kontakte angeschrieben und ein feines Paket für das Sponsoring angeboten – natürlich kostenlos (bis auf den Preis). Ein späteres Review ist natürlich auch drin. Der Deal ist sicher. Also habe ich einfach mal eine Reihe an Anfragen rausgeschickt und die Antworten abgewartet. Käme nicht genug zusammen, hätten wird das halt selbst gestemmt. Das Ergebnis war aber ganz anders als erwartet. Die “kleineren” Firmen, bei denen ich zum Teil vierstellige Umsätze pro Monat als Affiliate generiere, reagierten so gut wie gar nicht. Teilweise noch nicht einmal mit einer freundliche Absage. Wow, es werden wieder Werbeflächen frei ;) Dann aber die große Überraschung: Die großen Firmen waren äußerst spendabel. Bei einigen kam nach 2-3 Stunden schon eine Antwort mit der Zusage für das Sponsoring, obwohl nie zuvor ein Kontakt bestand. Da war ich mal wirklich erstaunt, zumal Philips, Creative & Co wohl kaum auf die Werbung in einem im Vergleich zu großen Zeitschriften, etc. doch kleinen Medium angewiesen wären. Vielen Dank an diese Firmen ;) Es war sehr aufschlussreich zu sehen, wer seine Affiliates mit 3 bis 10 % abspeist und sonst nicht viel von denen wissen möchte. Ist aber auch unverschämt, dass die mit irgendwelchen Forderungen ankommen…

Abgelegt in Webmaster Work | 0 Kommentare
Nächste Seite »

Powered by WordPress - Valid XHTML and CSS. ^Top^